Home » Google » Google bietet demnächst RSS Feeds für die Serps an

Google bietet demnächst RSS Feeds für die Serps an

Jetzt ist es raus, Search Engine Land bestätigt das Gerücht, dass Google demnächst RSS Feeds für seine Serps (search result pages) ein anbietet.
Warum ist das eine große Neuigkeit? Ganz einfach, es gibt keinen besseren Weg online immer auf den aktuellen Stand zu sein, als via RSS Feeds.

Die RSS Feeds für Suchergebnisse sollen Bestandteil von Google Alerts werden. Google Alerts, bietet E-Mail Benachrichtungen über Veränderungen bzw. Ergebnisse zu bestimmten Keywords in Nachrichten, Web, Blogs, Video und Groups an. Aktuell sind die neuen RSS Feeds noch nicht verfügbar.

Das ist einfach großartig, demnächst kann ich meine Serps per RSS feed überwachen. Diesen neuen Dienst werde ich bestimmt rege nutzen. Wie überwacht ihr eigentlich eure Serps?

7 Kommentare zu „Google bietet demnächst RSS Feeds für die Serps an“

  1. Ob man jetzt den RSS-Feed oder das HTML ausliest ist im Endeffekt unerheblich. Ich hab ein Programm, das in einem bestimmten Abstand die SERPs checkt und das in eine DB schreibt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.