Home » Blogging » Das neue Blogger Geschäftsmodell Flattr

Das neue Blogger Geschäftsmodell Flattr

Vote-Buttons um Content zu bewerten sind im Prinzip schon ein alter Hut. Digg, Yigg und Co. lassen grüßen. Es ist geradezu fast beschämend, dass diese Socialnetworks zum Bewerten von Content nicht selber auf die Idee gekommen sind.

Immer häufiger sehe ich einen neuen Bewertungsbutton, den Flattr Button in den Blogs, zunächst habe ich gedacht, dass es wiedermal einer dieser Digg Klone ist, im Prinzip ja, aber noch viel mehr.
Denn während die allseits bekannten Portale nur Besucher und hin und wieder einen Link versprechen, verspricht Flattr noch obendrein einen kleinen Obolus von dem User der auf den Button geklickt hat. Also jeder Flattr User hat einen Betrag X in seinem Flattr Konto eingezahlt, damit er abstimmen kann. Er kann unbegrenzt für Content anderer Flattr User abstimmen. Die Anzahl aller Klicks sind dann der Divisor des Flattr Monatsbudget.

Ich habe z. B. ein Monatsbudget von 2 ‚¬ eingestellt bei 100 Klicks im Monat auf solch einen Flattr Button, bekommt der von mir bewertete Content meine 2 Cents nicht nur sprichwörtlich, sondern auch faktisch. 😉
Frei nach dem Motto Kleinvieh macht auch Mist kann, schon mal ein nettes Sümmchen bei rumkommen. Man erweist den Contentproduzenten seinen Respekt für die Arbeit. Flattr könnte ein Finanzierungs- bzw. Spendenmodell für das Internet sein, wenn nur genügend User es nutzen würden. Da ich diese Idee für sehr unterstützenswert finde, habe ich nun unter all meinen Blogposts den Flattr-Button eingebunden.

Man kann sich im Moment nur bei Flattr mit Invitecode registrieren, wer also Interesse hat, kann gerne hier ein Kommentar hinterlassen, dann werde ich euch den Invitecode zusenden.

Hier noch schnell das Promovideo von Flattr:

[youtube 9zrMlEEWBgY]

3 Kommentare zu „Das neue Blogger Geschäftsmodell Flattr“

  1. Aloha,
    mal sehen wie lange es die Seite geben wird… effektiv gebe ich ihr maximal ein Jahr. Zumindest das es noch jemand wirklich nutzt…
    Cheers, Andi

Kommentarfunktion geschlossen.