Home » Google » Kostenlose Backlinks mit Google Profile

Kostenlose Backlinks mit Google Profile

Heut emöchte ich euch eine weitere Möglichkeit aufzeigen, wie ihr kostenlos mal eben an einem Google Backlink kommt. Vorraussetzung ist, dass ihr ein Google Account habt. Ihr meldet euch also bei Google an und klickt oben rechts auf „mein Konto“.

Ihr solltet dann eine œbersicht aller Google Services erhalten, die ihr nutzt. Auch solltet ihr einen Link  mit dem Linktex „tProfil bearbeiten“, finden. Diesen Link klickt ihr an und gibt danach eure Infos ein.

Wie zum Beispiel:

  • Wo Ihr gewohnt habt
  • Wo Ihr gearbeitet habt
  • Eine kurze Biographie
  • Andere Namen, unter denen man euch kennen könnte
  • Wo Ihr aufgewachsen seid
  • Besuchte Bildungseinrichtungen
  • Eure Superkräfte

Natürlich könnt ihr dort auch eure Links eintragen, z.B. Links zu Profilen von euch in anderen Social Networks, aber auch zu eigenen Seiten. Den Linktext könnt ihr selber wählen. Seit kurzem könnt ihr euren Profil einen schönen URL-Namen geben. Vorher war eurer Profil hinter einer kryptischen URL versteckt. Nun könnt ihr selber einen schönen URL-Namen auswählen. Vorgegeben ist der Benutzername eures Google Accounts. Mein Profil findet ihr unter:

http://www.google.com/profiles/baynado

Die Google Profile sind ein erster schritt in richtung Social Network, ich fürde mir wünschen, dass man auch noch verbindungen zu anderen Google Nutzern anzeigen kann, ähnlich wie bei Xing. Das geht bisher noch nicht, dafür könnt ihr natürlich auch nach weiteren Google Profilen Suchen. Das geht auch ohne Google Account, unter http://www.google.com/profiles findet ihr die Google Profil Suche. Einige von euch haben ja auch schon ein eigenes Google Profil angelegt.

Hier eine kleine Auflistung:

Findet ihr noch mehr aus der deutschen SEO Szene?

54 Kommentare zu „Kostenlose Backlinks mit Google Profile“

  1. Na ja, „kostenlos“…
    Alles in allem also nur noch eine Dienstleistung schrägstrich Datenhalde mehr, damit man auch ja über alle Suchmaschinen (und in diesem Falle über google) zu finden ist. Und das nicht nur für lang vermisste FreundInnen, sondern auch für potentielle Arbeitgeber, Stalker, Nazischlägerkommandos (*g*) und Konsorten.

    Und ob dieser „Service“ eine einseitige Geschichte bleibt, ist ebenso fraglich. Wäre ja nicht das erste Mal, das eine Firma/SN-Dienstleisterin Datenkrake spielen will…

    Ich denke, in heutigen Zeiten sollte man sich wirklich reiflich überlegen, wo man überall persönlichen Informationen lässt…

  2. Ja perfekt. Die paar Daten die Google noch nicht von einem hat kann man hier also direkt noch per Hand ergänzen, damit deren Profil vollständig ist 😀

    Wird die eigene Profil-Seite denn eigentlich irgendwo her verlinkt?

    Hier gibts übrigens nen genialen (wenn auch ewig langen) Vortrag zum Thema Privatsphäre – Der Redner spricht dort sogar schon diesen Dienst an – mit genau dem Kommentar den ich oben abgegeben habe 😉

    http://www.documentary24.com/privacy-is-dead-get-over-it–317/

  3. That’s a sweet thing but for what i need a google back link from a personal site that have a 0 Rank for google ? The Effect will be not visible or due i miss something .
    Friendly greetings
    Metacowboy

  4. Gurgel zusätzlich persönliche Daten in den Rachen werfen?
    Eher steche ich mir mit einem spitzen Stock ins Auge! 😉

  5. Alles richtig, aber wenn ich mich im Web2.0 bewegen will muss ich halt mal etwas „riskieren“. Natürlich muss ich nicht meine Telefonnummer angeben… Und was macht Google mit den gesammelten Daten? Verkaufen… natürlich, aber welche Versicherung, Gewinnspielveranstalter oder Kataloganbieter machen das nicht? Web 2.0 zum Anfassen in unserer geklauten Datenwelt. Ich bin dabei: http://www.google.com/profiles/dapemadresden

    PS: @baynado – Danke für Tip!

  6. Das ist mal eine interessante Information. Den Linktext etwas bestimmen zu können finde ich gut. Dass man erst einmal auf sein Profil verlinkt, wodurch Google weitere Backlinks bekommt und die Links aus dem Profil wahrscheinlich abgewertet sind, ändert nichts an der Tatsache, dass es ein weiterer dofollow Link ist, der wenigstens ein klein wenig zählt. (hoffe ich)

  7. Das hört sich ja echt spannend an … zumindest erstmal. Aber ich bezweifele auch, dass dieser Link echt was bringt. Außer, dass Google dann echt alles über mich weiss, da ich ja wohl kaum nur den Link einfügen kann.

    Hat jemand schon mal bemerkt, dass der Link was bringt? Wird der gewertet?

  8. Als Seo kann ich nur sagen das Google den Link von sich selbst sicher nicht bewertet. Wäre ja absoluter Blödsinn. Wenn der Link von Google gewertet werden würde, hätten alle grossen Webprojekte mit z.B. 100 Seiten einen Vorteil gegenüber einer 10 Seiten Webpräsenz da hier ja auch Backlinks entstehen würden. Auch glaube ich nicht das der Googlebot Google selbst überhaupt besucht.

  9. Liebe leute… ihr habt probleme!! ob google nun meine daten hat oder auch nicht, ob sie irgendeiner hat, oder auch nicht…… es hat mich nie aufgeregt und es wird es auh in zukunft nicht tun!!
    und wenn meine e-mail ueberlaeuft mit spam… es tropft nicht auf meinen fussboden!!

    ich wuensche euch allen noch einen schoenen und sonnigen warmen tag…

    allioli

    besucht mal meinen blog… dort regt sich keiner ueber datenschutz auf…
    lach

  10. Wäre das jetzt echt der Bringer und würde der Link für Google wirklich hohes Gewicht haben, so wäre es tatsächlich eine überlegung wert dieses Profil zu füllen.
    Aber ansonsten gehe ich wie die Mehrheit hier auch eher mit dem Gedanken ran, dass ich Google nicht für’n Appel und n Ei auch noch aktiv mein Datenprofil vervollständigen muss…

    Wers braucht solls tun, schließlich ist das Internet „noch“ frei!

    P.S.: statt den Leuten solche auf Vermutungen oder verzfeiflung basierenden Backlinktipps zu geben, würde es doch allen schon helfen, wenn Commentarlinks hier verfolgt werden würden 😉

  11. Meine Erkenntnis, Weisheit…

    30 Jahre Stress und Hektik sind an mir nicht spurlos vorüber gegangen. Durch meine Krankheit wurde alles nur noch schlimmer. Deshalb ist jetzt Schluss mit diesem ungesunden Leben. Ich lerne nun im Alter mit meinem Leben gelassener umzugehen. Das Hamsterrad habe ich für immer verlassen, und ich bin nicht mehr bereit alles mitzumachen. Delegieren ist auch ein Weg, die Verantwortung anderen zu übertragen. Ich konzentriere mich nun auf mein Alter und denke an meine Gesundheit. Deshalb wird hier oben in Ostfriesland mein Leben anders aussehen als in Frankfurt. Dies alles ist aber auch nur möglich, weil ich im Vorruhestand bin. Ich bin Gott dankbar dafür, dass mein Arbeitgeber mich mit 55 Jahren nach Hause geschickt hat und 8 Jahre weiter zahlt, bis zur Rente. Nun habe ich Zeit für meine Homepage und die Familie. Mit meiner Frau fahre ich jetzt öfters nach Norden, wir lassen es uns an der See gutgehen und atmen die Meeresluft ein.

  12. Das bringt rein gar gar nichts, zumindest nicht für sichtbare und zählbare Backlinks. Vieleicht was im super geheimen Googlealgorythmus und was für ihre Datenbank.

  13. Interessanter Artikel.
    Mir war garnicht klar, dass ich bei meinem Google Konto ebenfalls meine Homepage angeben kann, obwohl mein Google Konto schon seit Ewigkeiten vor sich hin „dümpelt“

    Danke nochmal und weiter so.
    Interssanter Blog!

    Grüße

  14. Stefan Siebert

    Hallo,

    Der Beitrag ist sehr interessant, und bringt für für die eigene Seite.

    Mit freundlichen Grüßen

  15. Danke für den Tipp. Ist zwar nur ein PR von 0 aber Link ist Link, oder? 😉
    Außerdem habe ich immer die Hoffnung, dass Google Links auf eigenen Seiten ein wenig besser bewertet.

  16. Das mit dem Google Account und Link hinzufügen wusste ich auch nicht. Zählt der denn als vollwertiger Backlink? Für mehr Möglichkeiten bin ich immer zu haben!

  17. Hi,
    na ja, es geht um einen Backlink pro Seite. Dick ist der Wurf nicht gerade, aber immerhin für neue Seiten sicherlich ganz nützlich. Wer übrigens Webmastertools richtig einsetzt, kann dort alle seine Seiten anzeigen lassen, die ebenfalls einen sauberen Backlink bekommen.

    Gruß

    Marc

  18. Ich wusste zwar, dass man in seinem Profil die eigenen Links angeben kann, aber ich war mir nie so siche, ob die wirklich als Backlink zählen. Danke für den Tipp

  19. also ich habe das schon etwa vor 3/4 Jahr gemacht, aber habe trotzdem noch kein Backlink von google beckommen. Ich weiß nicht was ich da falsch machen konnte.
    gruß
    Ado

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.