Home » Google » Google Base

Google Base

Ein weitere kostenloser Service des Suchmaschinen Giganten ist Google Base. Am Anfang wurde der neue Dienst falsch eingeschätzt und als Konkurrenzprodukt zu eBay gesehen, oder als online Kleinanzeigenmarkt verstanden. Google Base ist aber mehr, der Dienst speichert jede Art von Content. Er ist ideal für alle, die etwas der Welt mitteilen wollen, ohne dafür eine eigene Domain und Hostingpaket bei einen der vielen Provider zu bestellen. Das Ziel von Google ist, die Informationen aus der ganzen Welt zu organisieren, daher versucht Google die Einstiegsschwelle zur Contentverbreitung so gering wie möglich zu halten.

Für die œbermittlung verwendet man entweder das Standard-Webformular oder, bei mehr als zehn zu übermittelnden Artikeln, den Bulk-Upload. Derzeit akzeptiert Google Base keine Dateiformate wie Word-, PDF- oder WMV-Dateien. Bilder, die sich auf Ihre Artikel beziehen, können in den Formaten JPG oder GIF eingereicht werden.

Wie optimiere ich meine Google Base Artikel?

Google selber schlägt vor, die Content Seiten mit relevanten Attributen zu versehen. Man kann also seine eigenen Artikel taggen. Je mehr relevante Attribute ein Artikel hat, umso eher kann Google den Base Artikel in der Websuche einordnen.

Screenshots:

Diese Bild zeigt die Startseite von Google Base.

Goolge Base Index

Hier kann man erkennen, wie Google die Artikel, hier z.B. Kochrezepte organisiert. Ich habe zum test einmal den Begriff Kuchen eingegeben. Google hat dann noch weitere Attribute der Suche hinzugefügt, nach der man dann seine Suche verfeinern kann.
weitere Infos zu Google Base gibt es hier

1 Kommentar zu „Google Base“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.