Home » Netzpolitik » Türken bekommen E-mail vom Staat

Türken bekommen E-mail vom Staat

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Jeder Türke bekommt nun von Geburt an eine eigne E-mail. Das ist kein Witz, erst letztens beschimfte der türkische Ministerpräsident Erdogan die Schweiz als rassistischen und faschistischen Staat fast gleichzeitig legt er im eignene Land den Grundstein für die totale Internetüberwachung.

Denn jeder Türke soll nur noch die staatlichverordnete E-Mail benutzen, Freemail Anbieter wie Google und Yahoo Mail sollen nicht mehr benutzt werden. Die E-Mail Adresse vom Staat soll in den türkischen Personalausweis abgedruckt werden. Gleichzeitig wird auch eine türkische Suchmaschine angeboten werden, die die „türkischen Empfindlichkeiten“ berücksichtigt. Werden dann auch künftig andere E-Mailanbieter und Suchmaschinen in der Türkei gesperrt werden? Schon jetzt sperrt die Türkei tausende Seiten im Netz, darunter auch die populäre Seite Youtube.

Also wie glaubwürdig ist dieser Kerl eigentlich noch?

Meine Befürchtung als Pirat ist, dass sich unsere ach so für alles aufgeschlossenen Politiker, sich für solch eine Idee erwärmen könnten, denn es gibt neben der Gefahr der staatlichen œberwachung auch Vorteile. So sollen zum Beispiel die rechtsverbindliche Signatur mit solch einer E-Mailadresse für behördliche Angelegenheiten über das Internet möglich werden.

3 Kommentare

  1. 5. Dezember 2009 um 20:28 — Antworten

    Türken bekommen E-mail vom Staat: Jeder Türke bekommt nun von Geburt an eine eigne E-mail. Das ist kein Wi.. http://cli.gs/Vz5RY #seo

  2. 6. Dezember 2009 um 16:12 — Antworten

    Die spinnen. Und die EU sollte wieder ein Stück abrücken.

  3. hilal
    4. März 2010 um 12:17 — Antworten

    Hey…
    Nun, das was hier erzählt wird… das glaubt ihr doch selber nicht…

    1.) Ist das technisch unmöglich
    2.) In Türkei leben zurzeit immernoch Menschen in so abgelegenen Gegenden, das dort nichtmal Empfang herrscht… Diese haben in der Regel nicht mal Internet..
    3.) In der Türkei haben Internet-Cafes einen guten umsatz.. weil nicht jeder einen Computer zuhause hat… unda auch internet..
    4.) Tayyip Erdogan weiß das,….

    deswegen wurde entweder falsch verstanden.. oder die geschichte ist erlogen..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.