Home » Google » Google Earth » Google Earth startet Flüchtlingsinformationsdienst

Google Earth startet Flüchtlingsinformationsdienst

Google Earth ist eine Kooperation mit dem UNHCR eingegangen. Gemeinsam soll nun über einen neuen Layer auf die Flüchtlingslage in der Welt aufmerksam gemacht werden.
Das UNHCR und andere Hilfsorganisationen können nun die Karten mit ihren Informationsmaterialen von ihrer Arbeit anreichern.
UNHCR Layer in Google Earth
Der neue UNHCR Layer kann Tex, Audio- und Videomaterial beinhalten. Die Hilfsorganisationen können dank des „Google Outreach Projekt“ ein breiteres Publikum mit ihrer Arbeit erreichen uns so leichter auf Misstände in der Welt aufmerksam machen. Laut Google sprecherin des Projekts wurde die Software Google Earth ca. 350 Millionen mal weltweit heruntergeladen.
Endlich eine nützliche Anwendung für Google Earth. 🙂
Weiter Infos gibt es hier:

1 Kommentar zu „Google Earth startet Flüchtlingsinformationsdienst“

  1. Ich sehe diese Funktion auch positiv, obwohl ich gleichzeitig bezweifle, dass es Grö߸ere Auswirkungen auf die Umstände und Zustände haben wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.