Home » Google » Google Earth » In den Fußstapfen der Entdecker mit Goolge Earth

In den Fußstapfen der Entdecker mit Goolge Earth

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Heute möchte ich etwas über eines meiner Hobbys berichten, dem Wandern und Entdecken von neuen Orten in der Natur. Schon als kleiner Junge war ich von den Gechichten, die sich um die großen Weltentdecker rankten faziniert. Ich träumte davon auch wie einst Christoph Kolumbus, Ferdinand Magellan, Vasco da Gama und James Cook, neue Orte und Kontinente zu entdecken.

Nun ist es so, das wir in einem Zeitalter leben, in dem schon die größten geographischen Entdeckungen gemacht worden sind. Zum Glück gibt es für mich seit dem WEB 2.0 eine andere Möglichkeit mich als Entdecker zu beweisen, nämlich Goolge Earth und die Goolge Earth Community.

Man kann mit dem Programm nicht nur in den Garten des Nachbarn schauen, sondern selber aktiv auf Entdeckungsreise gehen. Mittlerweile verfügt das Programm über mehere interessante Layer, die man über die Standard Satellitenbilder legen kann.

Goolge Earth Layer

Aber das ist noch längst nicht alles. Jedes Mitglied der Google Earth Community kann seine eigenen Ortsmarkierungen(Placemarks) und Beschreibungen dazu veröffentlichen. Beim nächsten Google Earth Update erscheinen diese, dann auch bei anderen Google Earth Nutzern. Bedingung ist, dass die  Ebene „Google Earth-Community“, aktiviert ist. Die „Placemarks“ sind dann als blaues „i“ markiert.

Das klingt zunächst für den Einen oder Anderen trivial, dennoch hat dieses Feature auch eine wissenschaftliche Bedeutung, Orte die nicht besonders markiert sind, unterliegen der Gefahr in der digitalen Gesellschaft in Vergessenheit zu geraten. Obwohl von lokaler Bedeutung, sind bestimmte Orte nicht digital auffinbar, und ein Stück Kultur und Geschichte kann verloren gehen. Die große Chance besteht also darin, lokales Wissen global zur Verfügung zu stellen. Das aktive Veröffentlichen in Google Earth reduziert zugleich die Gefahr, dass lokales Wissen in der digitalen Gesellschaft verloren geht.

Eine detailierte Anleitung, wie man eigene Placemarks in Google Earth anlegen kann ist hier hinterlegt. Nachdem man eine Ortsmarke erstellt hat, kann man sie mühelos an andere Nutzer der Website Google Earth-Community-BBS weitergeben. Dafür klickt man dazu mit der rechten Maustaste (Strg-Klick auf dem Mac) auf die Ortsmarke und wählt Weitergeben/Veröffentlichen. Der Veröffentlichungsassistent der Google Earth-Community erscheint in einem Browser-Fenster unten im Bildschirm. nun folgt man den Anweisungen auf dieser Webseite, um Informationen zu dieser Ortsmarke auf dem Google Earth-BBS zu veröffentlichen.

Jeder Nutzer hat also die Chance in die Fußstapfen der großen Entdecker einzutreten und kann ein stückweit mit zur digitalen Kartographie der Erde in Google Earth beitragen. Der eine oder andere „Placemark“ von mir, wurde  schon im Google Earth veröffentlicht und es ist jedesmal ein hochbefriedigendes Gefühl eines kleines Stück an der Entdeckung der Welt, mit beteiligt zu sein. œbrigens kann man in den Beschreibungen auch Links zu Webseiten und Fotos  unterbringen, so dass man diese Funktion auch für die Promotion der eigenen Website nutzen kann, wenn diese einen Bezug zu einem Ort in Google Earth hat.

2 Kommentare

  1. 11. Mai 2007 um 22:32 — Antworten

    Sehr schöner Beitrag, baynado, werde ich mir mal genauer ansehen.

    Gruss lnell

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.