Home » Blogging » Jetzt neu! Profile für registrierte Mitglieder

Jetzt neu! Profile für registrierte Mitglieder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Heute habe ich ein Plugin installiert, dass die Mitglieder Profile anzeigt. In der Sidebar rechts findet ihr nun den Link „Mitglieder„. Wenn ihr drauf klickt baut sich eine Liste aller registrierter Mitglieder auf. Wenn ihr dann z. B. auf den Benutzernamen klickt, wird das Profil mit einem Gravatar Bild angezeigt. Ihr könnt nun verfolgen, wer was schreibt oder kommentiert. Auch ein Link zur eigenen Website wird angezeigt. Damit habt ihr nun einen weiteren Vorteil für eine registrierte Mitgliedschaft hier. Warum man sich hier noch registrieren sollte, habe ich ja erst letztens beschrieben.

Wer noch nicht registriert ist als Mitglied kann das gerne hier tun:

Jetzt hier registrieren!

6 Kommentare

  1. 14. November 2008 um 12:07 — Antworten

    Ola Sammy!

    Es ist faszinierend zu beobachten, wie Du Dich auf Deiner eigenen Seite so langsam überflüßig machst. Was kommt als nächstes, ne Adsense-Beteiligung?

    Find ich alles hochspannend.

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

  2. 14. November 2008 um 12:21 — Antworten

    Hab ich doch auch gleich mal gemacht 😉

    Solltest vielleicht noch ein paar Hinweise zu den Nutzernamen machen, ansonsten nimmt doch jeder einen Namen mit einem Sonderzeichen am Anfang, um auf der ersten Seite der Mitgliederliste zu stehen..

    Ups.. sollte die Leute nicht auf dumme Ideen bringen, oder?

  3. 14. November 2008 um 12:57 — Antworten

    Cool, danke für den Tipp. Ãœbrigens Just4fun hat auch schoneinen eigenen Artikel geschrieben.

  4. 14. November 2008 um 14:08 — Antworten

    So jetzt sind die Links im Profil auch follow. Geht damit verantwortungsvoll um. 😉

  5. 14. November 2008 um 16:55 — Antworten

    @UsualRedAnt

    Ja, eine Adsense Beteiligung wie sie Yigg umsetzt werde ich wohl nicht schaffen. Aber im Prinzip könnte jeder Author einen eigenen Anzeigenblock mitten im Artikel platzieren, wenn er lang genug ist. Bis zu drei Anzeigenblöcke sind erlaubt pro Seite. Aktuell werden nur zwei Anzeigenblöcke und zwei Linkblöcke angezeigt.
    Also sowas wäre theoretisch möglich.

  6. 14. November 2008 um 21:28 — Antworten

    Die Idee das ganze so umzusetzen finde ich wirklich gut.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.