Home » sonstiges » Virenschutz ist Bürgerpflicht

Virenschutz ist Bürgerpflicht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...


Das Internet ist nicht nur ein friedlicher Ort, es hat auch seine dunklen Seiten. So werden zum Beispiel durch Internetkriminalität Schäden in Millionenhöhe richtet. Viren, Trojaner und Würmer befallen mittlerweile Millionen Rechner weltweit. Es ist daher unerlässlich, seinen eigenen Rechner abzusichern.

Es ist erschreckend, wie unbedarft so mancher durchs Netz surft. Das mag an der Unscheinbarkeit von Angriffen aus dem Netz liegen. Man selber meint immer, dass immer die anderen betroffen sind und einem selber schon nichts passieren wird. In vielen Gesprächen mit normalen Internetanwendern, habe ich diese Unbedarftheit immer wieder mitbekommen. Dabei gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern auch andere, denn viele Schadsoftwares sind darauf ausgelegt sich selber vom infizierten Rechner zu verbreiten. Daher ist Virenschutz eine Bürgerpflicht meiner Meinung nach und sollte nicht vernachlässigt werden. Ich kann immer nur wieder betonen, wie wichtig ein guter Schutz vor Viren und Trojanern ist. Die besten Verschlüsselungssysteme von Banken nutzen gar nichts, wenn der eigne PC zum Beispiel mit einem Keylogger infiziert ist, der alle Tastaturanschläge aufzeichnet und ins Internet veröffentlicht.

Und Internetsicherheit erfordert noch mehr, als nur eine Software zu installieren, hierbei ist auch der eigne Verstand gefragt. Banken sehen sich mit einer Vielzahl an Phishingattacken konfrontiert, bei dem die eignen Kunden, den Internetkriminellen in die Hände spielen, in dem sie ihre geheimen Zugangsdaten verraten.

Natürlich machen die Bankkunden, dass nicht bewußt, sie werden viel mehr dazu verleitet auf einer Internetseite, die der eigenen Bank täuschend ähnelt, aus „Sicherheitsgründen“ ihre Zugangsdaten einzugeben. Häufig werden dann hier neben dem Loginnamen und PIN auch noch mehrere TAN Nummern abgefragt.

Wer noch so naiv ist und noch auf solche Maschen reinfällt, der sollte besser das Internetbanking lassen, oder sich ernsthaft mit dem Thema befassen. Aber das soweit nur am Rande, den soweit muss es ja erst nicht kommen.

Wenn der eigne Rechner durch einen guten Virenscanner abgesichert ist, der auch immer automatisch aktualisiert wird, ist das schon die halbe Miete. Ich betone, dass der Virenscanner immer die aktuellsten Virendefinitionen haben muss, denn die Virensoftware-Entwickler hinken immer einen kurz Zeitrahmen (24 – 72 Stunden) dem Virenentwickler hinterher.

Ich selber teste gerade den Kaspersky Anti-Virus 2011 und biete sie hier zur Verlosung an.

Gewinne die Kaspersky Anti-Virus 2011 Software

Damit ihr einen ersten Eindruck von der Antivirensoftware bekommt, habe  das Video unten eingebunden.

[youtube qr1acMFVPjQ]

Also was müsst Ihr tun, damit ihr Kasperski Anti-Virus 2011 gewinnt?

Ganz einfach, macht auf diesem Artikel aufmerksam in euerem Blog,  Twitter oder Facebook Account.   Damit ich davon auch was mitbekomme, hinterlässt bitte im Anschluss hier ein Kommentar mit dem Link zu euren Artikel bzw. Statusupdate. Alle Teilnehmer nehmen dann an einer Verlosung teil. Der Gewinner bekommt dann die Kasperski Anti-Virus 2011 Software per Post zu geschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist 15. Oktober 2010.

AntiVir Limited jetzt selber testen

2 Kommentare

  1. Spooky Tunde
    28. September 2010 um 09:38 — Antworten

    Hallo Baynado,

    ich stimme dir zu. Die Gefahr aus dem Netz wird immer größer. Also sollte wirklich jeder sein System sichern und somit auch andere User vor befall schützen. Habe deinen Artikel mal bei Facebook gepostet.

    Gruß Spooky

    http://www.facebook.com/#!/profile.php?id=100001101582193&v=wall&story_fbid=157522134277044&ref=mf

  2. 27. November 2010 um 12:07 — Antworten

    Man sollte ohne die Technik und funktionsweise zumindest in den Grundsätzen zu verstehen kein Auto fahren – so verhält es sich bei PCs und deren Pflege und Wartung auch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.