Home » social medias » Studie über Twitter

Studie über Twitter

Twitter

Microblogging ist eine neue Form der Kommunikation, in der die User ihren aktuellen Status beschreiben und was sie gerade machen. Ein Tool was die User dabei unterstützt ist Twitter. Der Service ist seit Oktober 2006 sehr stark am wachsen, nun wurde eine sehr interessante Studie der Computer Science and Electrical Engineering of the University of Maryland über Twitter veröffentlicht.

Die Public Timeline wurde 2 Monate lang beobachtet und analysiert, die Grafiken unten zeigen u. a. die Anstiegsraten der Bennutzerzahlen, welche Wörter/Themen wann besprochen wurden, wie Bots ¡ la Wetter angenommen werden.

Hier als Beispiel der Zuwachs der Userzahlen:

Twitter Zuwachsraten

Das Verhältnis Follower zu Friends zeigt die Grafik unten:

Twitter Friends zu Follower

Beeindruckend finde ich die Grafik unten, sie zeigt unterschiedliche soziale Netzwerke, und die meist gennanten Wörter in diesen Netzwerken. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass meistens Themen über Technologie im Vordergrund stehen. Auch hier gibt es sogenannte Super Spreader, so ver bindet der User Scobliezer fünf eingenständige Twitter Netzwerke.

Twitter Netzwerke

Hier gehts direkt zum PDF.

Via:  Wissen belastet Blog

4 Kommentare zu „Studie über Twitter“

  1. Moin Sammy,

    nix für ungut – aber anhand deiner kurzen und nebulösen Beschreibung habe ich noch immer keinen Schimmer, was Twitter eigentlich ist. Ein Tool fürs Microblogging – soso, aha, naja! Dann glaub ich dir das einfach mal. 😉

    Gruß,
    Stefan

  2. Die sagt doch aber instand Messaging etwas, oder?
    Twitter befördert das Instant Messaging auf eine Internetseite.
    Mit Twitter kannst Du schnell Deine Geistesblitze der Welt mitteilen. Es gibt auch deutsche Klone von Twitter. Ich nutze wamadu.de  und habe auch ein kleines Widget in meiner Sidebar integriert.  Auf wamadu z.B. kannst Du auch Deine Freunde kostenlos per SMS informieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.