Home » Netzphänomene » Mein Wort des Tages: Cyberchonder

Mein Wort des Tages: Cyberchonder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Cyberchonder sind Personen, die versuchen über eigene Krankheitsysmtome, Informationen über das Internet zu suchen. Meistens überschätzen sich diese Personen bei der Selbstdiagnose und machen sich kranker , als sie in Wirklichkeit sind.

Es gibt sogar schon einen Wikipediaeintrag über Cyberchondria wikipedia.de , allerdings noch keinen deutschen Eintrag. ich bin schon jetzt gespannt, wie lange es nun dauert, bis auch eine deutsche Version des englischen Wikipedia-Artikels  existiert. 😉

Die Welt zitiert in einem Cyberchonder Artikel ,“unsere Studie zeigt, dass Internet-Suchmaschinen das Potenzial haben, medizinische Bedenken in negativer Hinsicht ausufern zu lassen“,   äußerten dort die Forscher einer Langzeitstudie über Cyberchonder.

Der Trend seine eignen Krankheitssymtome zu suchen ist nicht neu, so suchen regelmäßig die Menschen immer zur Erkältungszeit nach Worten wie, z.B. Bronchitis, Erkältung und Husten . Die Anfragen werden sogar seit neustem in den USA für die Erkennung von Grippe-Epidemien verwendet.
Habt ihr eigentlich schon nach eignenen Krankheiten im Netz gesucht?

1 Kommentar

  1. peter wiesenstock
    30. November 2008 um 18:02 — Antworten

    gegenfrage: hast du selbst schonmal gesucht? 😉

    müsste lügen wenn es nicht so wäre… klar…

    fast so ein myhtos wie mces, alle gehen hin und keiner kennts; oder mit horoskopen: alle lesen es äh ja…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.