Home » sonstiges » Was lange währt, wird endlich gut

Was lange währt, wird endlich gut

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Erfahrungsbericht eines Stundenten und DAMK Absolventen aus Moers.

Mein Lebensabschnitt als Student nimmt seit dieses Wochende ein Ende und ein neuer Abschnitt fängt für mich an. Begonnen hatte er nach meiner Wehrdienstzeit als freiwillig länger Dienender. Nach einer Orientierungsphase probierte ich ein Studium an der damaligen Uni Essen als Student der Wirtschaftsinformatik, im Jahre 2000. Die überfüllten Hörsäle und lange Fahrtzeiten zur Uni, sowie private Umstände haben mich damals dazu bewogen, mich umzuorientieren.

Nach einer Phase der Unzufriedenheit mit der Welt und der politischen Entwicklung, die ich auch noch heute kritisch beobachte, haben mich dazu veranlasst ein Studium der Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Politikwissenschaft im Jahre 2001 neu zu wählen. Nach einem relativ erfolgreichen Grundstudium der Politikwissenschaft, wurde mein ökonomisches Gewissen geweckt, und ich fragte mich, was möchtest Du mit solch einem Abschluss anfangen. Auf ewig an der Uni Forschen und das leid der Welt beklagen? – Nein!

Ich suchte nun nach neuen Wegen mein bis dahin 27 jähriges Leben einen neuen Sinn mit einer ökonomisch günstigeren Perspektive zu geben. Bei meiner Suche nach neuen Wegen einen Berufsabschluss zu finden, der mir spaß macht, bin ich relativ schnell auf die Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation gekommen, kurz DAMK. Sie bot mir einen Abschluss als Marekting-Kommunikationswirt binnen zwei Jahren in einem Abendstudiengang an. Das war für mich praktisch, da ich so meiner Arbeit als Call-Center Agent für eine Bank, ohne Schwierigkeiten nachgehen konnte.

Nun sind diese zwei Jahre vorbei und ich darf mich nun seit diesem Wochende, als Marketing-Kommunikationswirt (DAMK), nennen. Ein wenig mit wehmut beende ich diesen Abschnitt, und werde die Abende, die gefällt waren mit praktischen Marketing Know-How von Dozenten die selber im Job sind, vermissen. Auch das Leben als Student hatte schon seinen eigenen Charme, den jeder Student selber kennt. 😉

Wenn man mich fragt, ob ich alles nochmal genauso machen würde? Ich glaube, ich würde alles genauso wieder machen. Denn diese langezeit der Höhen und Tiefen, haben mich eine Menge gelehrt. Die harte Schule sein eigenes Leben zu finanzieren ohne Hilfe von Aussen, und in Zeiten der Knappheit mit wenig auszukommen, die Freude mit Kommolitonen gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.

Ich bereue keine Minute von meinem bisherigen Leben. Ich freue mich nun, auf die wieder gewonnene Zeit, und werde mich auf Neues konzentrieren können. Was lange währt, wird endlich gut.

9 Kommentare

  1. 23. September 2007 um 13:46 — Antworten

    herzlichen glückwunsch, und alles gute weiterhin!

  2. 23. September 2007 um 14:56 — Antworten

    Dem schliesse ich mich an und gratuliere ebenso zum erfolgreich bestandenen Diplom 🙂 Ist schon eine Leistung und war sicher auch nicht soo leicht und schön, wenn man einen Abschnitt erledigen konnte.

  3. Daniel Scholtyssek
    23. September 2007 um 15:24 — Antworten

    Hallo,
    dann gehts so ähnlich wie bei mir. Ab nächster Woche bin ich offiziell kein Student mehr, auch wenn ich auf das Ergebnis der Diplomarbeit warten muss.

    Nur geht jetzt das Leben auch richtig los, wünsche dabei alles gute.

  4. 24. September 2007 um 10:47 — Antworten

    Danke für die Glückwünsche. Ich werde nun noch mehr im Internet machen können.
    Erstmal bin ich am Dienstag und am Mittwoch auf der OMD in Düsseldorf. Mal schauen was geht. 😉

  5. 26. September 2007 um 20:22 — Antworten

    Herzlichen Glückwunsch! Ich hatte in Essen auch mit Wirtschaftsinformatik angefangen um bin zur BWL nach Duisburg rübergeschwommen 😉 Habe aber tatsächlich auch schon mit dem Gedanken gespielt, Sowi zu studieren. Besonders, als ich in einer schweren Phase von Wirtschaftsinformatik war.

    Weiterhin viel Erfolg!

  6. Mike
    29. September 2007 um 22:10 — Antworten

    Glückwunsch! Auch ich mache mein Dipl. als Kommunikationswirt (WE Studium). hab noch 3 Semester 🙁
    Eine Frage hätte ich da noch! Hast du keiner Möglichkeit gehabt dein Lebensunterhalt mit arbeiten aus dem Web zu finanzieren?

    LG
    Mike

  7. 30. September 2007 um 09:51 — Antworten

    Als ich meine Studentenzeit begann habe ich das Web nur genutzt, um mich zu informieren. Im Laufe der Zeit habe ich auch hier wege gefunden, Geld zu verdienen.
    Der Job für die Bank bietet mir zusätzliche Sicherheit, daher habe ich diesen Job noch. Quasi als Rückversicherung. 😉

  8. 16. Juli 2008 um 23:13 — Antworten

    Na da kann man ja nur zum Marketing-Kommunikationswirt gratulieren. Wie gehts nun weiter?!

  9. Markus
    16. Juli 2008 um 23:25 — Antworten

    Na dann mal auch von mir Glückwunsch. Und viel Erfolg weiterhin…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.