Home » social medias » eBay kauft StumbleUpon

eBay kauft StumbleUpon

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

eBay kauft StumbleUpon für 75 Mio Dollar

eBay kauf StumbleUpon für 75 Millionen Dollar und springt auf den Social Media Zug mit auf, wie Techcrunch berichtet. StumbleUpon hat seit April 2006 ein starkes Wachstum hingelegt. Der Durchbruch kam jedoch dann im Januar 2007.

Die Social Discovery Community hat bis April 2007 über 1, 4 Mio. Unique Visitors erreicht. Nach eigenen Angaben hat die Community schon über 2,3 Mio registrierte User, die ca. 5 Mio Empfehlungen am Tag abgeben. eBay hat die Vision, das Konzept auf Kaufempfehlungen zu œbertragung. Dieser Dienst könnte tatsächlich für passionierte eBayaner interessant sein.

Das Unternehmen wurde 2001 gegründet. StumbleUpon wurde lange Zeit von den drei Gründern, Garret Camp, Geoff Smith und Jaustin LaFrance, privat finanziert. 2006 gab es dann eine Finanzierungsrunde, unter anderem durch Google-Verwaltungsrat Ram Shriram und Lotus-Gründer Mitch Kapor.

StumbleUpon ist eine Community, in der die Nutzer gegenseitig neue Webseiten empfehlen und bewerten können. Ausserdem können alle Nutzer ein Blog beitreiben und ähnlich wie in MySpace und anderen Community-Sites „Freunde finden“.

Das Besondere an der Plattform ist die Toolbar, mit der man neu entdeckte oder von Freunden vorgeschlagene Seiten, ähnlich wie die römischen Kaiser im Kolosseum, werden per „Daumen rauf“ oder „Daumen runter“ die Webseiten bewertet. Schon so mancher Server ist durch die Last der antstürmenden „StumbleUpon“-Nutzer in die Knie gegangen, gerade die Toolbar hat bei hochwertigen Websites den Effekt eines „Traffic-Booster“.

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.