Home » Google » Google Earth » Mit Google Earth bis in die Mandeln schauen

Mit Google Earth bis in die Mandeln schauen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Mein lieblings Programm des Suchmaschinen Riesen, Google Earth soll noch schärfer werden. Das berichtet SPON heute. Die Auflösung soll durch einen eigenen Satelliten, den DigitalGlobe ins All schießen möchte, erheblich verbessert werden. Bis zu 50 cm Große Objekte sollen dann erkennbar werden.

Ich warte noch auf einen Dienst, der die Erde in nahezu echtzeit abbildet. Das wäre doch der Hit, wenn der Arbeitgeber die Ausagen überprüfen könnte am Bildschirm, die da so ähnlich lauten können: „Ich steh gerade im Stau. Ich komme 30 Minuten später“ Darauf der Arbeitgeber: „Ist schon klar, sie haben mal wieder verpennt. Auf der A 40 gibt es gar keinen Stau.“

Das wäre ein Szenario von vielen. Im Moment müssen wir uns noch größtenteils mit unscharfen Bildern begnügen. Aber die Aussicht auf Scharfe Bilder von der Copacabana rückt näher. 😛

Wer das Spanner-Update nicht erwarten kann, findet niveauvolle Tipps, um Bilder von nackte Weiber im Internet zu finden, bei Alterfalter.de Bis wir Google Earth mit bewegtbildern in echtzeit für uns nutzen können, um brasilianische Schönheiten zu entdecken, kann man sich kostenlose Sex Videos im internet anschauen. Eine beliebte Plattform dafür ist youporn.

3 Kommentare

  1. Giuseppe
    26. Mai 2008 um 13:30 — Antworten

    cool ihr hurren

  2. fritz
    3. Juni 2008 um 17:01 — Antworten

    🙂 sexy sexy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.