Home » lustiges » Mc Donalds goes viral?

Mc Donalds goes viral?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Habe über Yigg.de einen interessanten Post gefunden der als Beispiel für eine Guerilla Marketing Kampagne dienen könnte. In dem Video wird eine Aktion von 931 überwiegend jugendlichen Personen gezeigt, die 2211 Burger bestellt haben sollen.

Da hatten wohl die Mc Donalds Mitarbeiter viel zu tun. In deren Haut möchte ich nicht stecken. Schließlich ist das schon bei Normalbetrieb ein Knochenjob und die Kundschaft nicht immer zimperlich mit Beschwerden über den Service und Geschwindikeit bei Mc Donalds.

Diese Aktion kann man ruhig als Flashmob deklarieren und wäre ohne das Internet und Handy SMS, nur sehr schwer durchführbar gewesen. œbrigens das Hamburger Foto ist von Amy March.

[youtube PcLDcPsBeuI&eurl]

[youtube mrmwt_ldHjU&eurl]

[youtube 4-6T5jUlmZE&eurl]

Die Urheber der Videos behaupten zwar ansonsten nichts mit Mc Donalds zu tun zu haben. Ich sehe das eher skeptisch. Dennoch meinen Respekt für diese tolle Aktion. Weiter Infos zu der Aktion gibt es hier: http://www.chur-chill.de/mc.htm

Welche Meinung habt ihr zu der Aktion?

3 Kommentare

  1. 11. Januar 2007 um 13:55 — Antworten

    Für mich sieht das eher wie eine lustige Flashmob-Aktion aus. Vor allem unter dem Motto „McDonalds leerfressen“, was glaube ich irgendwo mal erwähnt wird. Halte ich das für keine gezielte Aktion von McDonalds selbst.
    Trotzdem die Sache ist lustig… ich hätte sie allerdings bei Burgerking gemacht!!!

  2. 12. Januar 2007 um 14:09 — Antworten

    Für beide Seiten eine gelunge Marketing Ma߸nahme, ob es aber vob McDonalds angestiftet wurde, kann man wohl schlecht sagen.

  3. BURGER KING
    12. Februar 2007 um 06:46 — Antworten

    Witzige Idee, aber wie nennt man den Gewinner BURGER KING????

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.