Startseite»Onlinemarketing»Erfolgreiches Online Marketing für jede Branche

Erfolgreiches Online Marketing für jede Branche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Erfolgreiches Online Marketing für jede Branche
Foto: Erfolgreiches Online Marketing für jede Branche

Nur die älteren Semester können sich an eine Zeit erinnern, wo es kein Internet gab. Vor 1990 beschränkten sich Marketingaktivitäten auf Printmedien, Prospekte, Plakate und den persönlichen Kontakt mit dem Kunden. Auf Messen oder direkt am Point of Sale versuchte man potentielle Kunden von den Vorzügen der eigenen Produkte zu überzeugen. Als das Internet im Jahr 1990 für die breite Öffentlichkeit freigegeben wurde und sich nicht mehr nur auf US-Forschungseinrichtungen und Universitäten beschränkte, waren die Folgen selbst für eingefleischte Werbeprofis kaum vorherzusehen. Heute gilt es bereits in vielen Branchen als veraltet, wenn Unternehmen nur auf eine Homepage setzen und sich nicht den allseits beliebten Sozialen Netzwerken bedienen.

 

Die ersten Schritte zum besseren online Marketing

Egal um welche Branche es sich handelt, es scheint, als ob im vielen Bereichen der Kundenmarkt gesättigt wäre. Doch selbst bei Bereichen wie online Casino, das sich nachweislich einem wahren Boom erfreut, ist es nicht leicht sich von der Konkurrenz abzuheben. Um beim Beispiel Glückspiel zu bleiben. Fast jeder Anbieter hat klassische Casinospiele wie Roulette, Black Jack und Poker sowie diverse Automaten im Programm. Wie gelingt es also, potentielle Kunden zur Anmeldung im eigenen virtuellen Spielhaus und nicht bei der Konkurrenz zu bewegen?

Egal on Glückspiel, Dienstleistungen oder Online Shops Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere ist den Markt zu kennen. Zielgruppenanalyse wird nicht erst seitdem es Online Marketing gibt betrieben. Sie zählt schon von Beginn der Werbung zu den wichtigsten Utensilien jedes Unternehmers. Hier einige Punkte, auf die es ankommt:

 

  • Wer nicht weiß, welche Zielgruppe das Produkt einmal kaufen oder die Dienstleistung nutzen soll, ist eigentlich schon auf verlorenem Posten. Immerhin richtet sich das gesamte Online Marketing auf die Bedürfnisse genau jener Zielgruppe
  • Die erste Frage, die sich stellt, ist welchen Mehrwert (USP) das Produkt oder die Dienstleistung potentiellen Kunden bietet
  • Marketingexperten empfehlen das Prinzip der Persona: Dabei geht es darum, einen fiktiven Kunden zu erfinden, der alle typischen Merkmale der Zielgruppe vereint. Es lohnt sich, die Figur in all ihren Facetten zu beschreiben, um die passende Marketingstrategie entwickeln zu können.

 

Die Zielgruppe bestimmt die Marketingkanäle

Socialmedia-Marketing
Foto: Socialmedia-Marketing

Wer Wegwerfwindeln für Babys vertreibt, hat klarerweise eine andere Zielgruppe im Fokus wie Hersteller von Smartphones oder Betreiber eines Online Casinos. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Marketingkanäle zu wählen. Frisch gebackene Eltern haben meistens wenig Zeit, für das Beispiel Babywindeln sind also kurze und knackige Werbemaßnahmen ideal, die rasch Aufmerksamkeit erregen und dem Kunden einen Mehrwert bieten.

Wer technisch hochversierte Mobiltelefone erzeugt, kann davon ausgehen, dass potentielle Kunden sich in der Technikwelt gut auskennen. Sie sprechen auch längere Produktpräsentationen an. Außerdem wird man sich für die Kaufentscheidung für ein mehrere hundert Euro teures Smartphone mehr Zeit nehmen als für eine Packung Babywindeln. Es lohnt sich also sich mit dem Thema Customer Journey zu befassen. Darunter versteht man den Weg, den der Kunde von der ersten Kontaktaufnahme mit einem Unternehmen bis zum definitiven Kauf zurücklegt. Diese Berührungspunkte zu kennen und den potentiellen Käufer abzuholen zeichnet eine gute Online Marketingstrategie aus.

Marketingprofis wissen, dass sich Kunden während des Kaufprozesses mehrere Phasen durchlaufen. Zunächst einmal weckt eine Annonce, ein Newsletter oder eine Werbung das Bewusstsein, dass es ein Produkt überhaupt gibt. Selbst wenn der Käufer bereits Erfahrung damit gesammelt hat, informiert er sich oft über Neuerungen oder ähnliche Artikel anderer Hersteller. Während der Recherche werden oft mehrere Produkte in die engere Wahl genommen. Diese Phase ist besonders heikel, denn immerhin soll sich der Interessent ja für das eigene Produkt und nicht für jenes der Konkurrenz entscheiden. Wenn gerade in dieser Phase ein Anstoß in Form eines Online Marketingtools erfolgt, setzt der Kunde wahrscheinlicher sein Vorhaben um und entscheidet sich für den Kauf.

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Vorherige Beiträge

Set aus 10er Kapseln Espresso White Choc & Blueberry und Espresso Dark Chocolate

Nächster Beitrag

This is the most recent story.