Home - Suchmaschinen - Stellensuche mit Jobrapido

Stellensuche mit Jobrapido

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Wenn man einen neuen Job sucht darf man sich nicht mehr auf die Vermittlungstätigkeit des Arbeitsamtes verlassen. Zum Glück gibt es ja das Internet mit seinen Jobbörsen.

Heute habe ich einen Tipp bekommen für die Jobsuchmaschine Jobrapido aus Italien. œber 1 Million Jobs von diversen Jobbörsen, Zeitarbeitsfirmen sowie Unternehmen werden hier gelistet. Mit nur einer Suche sind alle Stellenangebote Deutschlands aufzufinden. Das spart Zeit. Ich selber werde im März meine Zelte in Moers abbrechen und nach Dresden ziehen. Da liegt es nahe, mal nach neuen Jobangeboten in Dresden zu suchen.

jobrapido
Screenshot: jobrapido

Das Interface ist recht einfach gehalten und die Ergebnisse waren wirklich sehr gut. Die einzelenen Jobangebote möchte ich jetzt nicht berurteilen. Doch ein Schmankerl möchte ich euch ncht vorenthalten.  Die Firma GOT BIG sucht SEO Praktikanten . Ohne jegliche Vergütung sollen die Praktikanten quasi das ganze Onlinemarketinggeschäft tätigen. Na wenn das nicht mal rosige Aussichten sind?

Auch ´ne Methode günstig an SEO zu kommen. 😉


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

3 Kommentare

  1. Peter
    24. Januar 2011 um 15:45 — Antworten

    Hallo,
    Stellenanzeigen von Zeitarbeitsfirmen sind oft nur Köderangebote, mit denen sie ihre Bewerberdatenbanken auffüllen. Die „echten“ Stellen rotieren so schnell, dass die mit der Pflege gar nicht nachkommen würden. Daher sind die Ergebnisse solcher Börsen was Zeitarbeitstellen angeht eh mit Vorsicht zu genießen.

    Wer aber einen Job sucht, sollte sich einfach in seiner Wunsch-Region bei allen Zeitarbeitsfirmen in den Bewerberpool eintragen, die suchen dann schon etwas passendes. Das lohnt sich wirklich, denn viele kleine Firmen schreiben Stellen gar nicht mehr aus in der Zeitung oder im Web, sondern holen sich die Leute über Vermittlung. Wer das nicht tut, dem entgeht heutzutage ein Großteil der Angebote.

  2. Fred
    25. Januar 2011 um 12:47 — Antworten

    Das stimmt, bei den meisten Arbeitgebern bekommst du für deine Arbeit viel zu wenig Geld, obwohl sie relativ viel Wert ist. Zum Job suchen kann ich auch noch studentjob.de empfehlen. Nach einer Anmeldung und der Erstellung eines Profils kann man seine Interessen auswählen, auch nach gewünschter Arbeitszeit und dem Ort. Immer, wenn es ein passendes Angebot gibt, bekommt man dann eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung und dem Link zum Angebot. Interessiert man sich dafür, muss man dann nur noch auf „bewerben“ klicken und der, der das Angebot geschrieben hat, bekommt dann dein Profil zu sehen. Auch den Lebenslauf kann man dort angeben. Und es sind genügend Angebote ausgeschrieben, um jede Woche ein Angebot zu bekommen.

  3. Bernd
    1. März 2011 um 11:49 — Antworten

    Hmm, was mich bei solchen Jobsuchseiten immer stört, ist, dass man in irgendeine Richtung suchen muss. Nun gehöre ich aber zu den Leuten, die als Quereinsteiger einen Job suchen. Ich weiß nicht, in welche Richtung es gehen soll. Ich will ja was neues machen. Ich habe ein paar Vorraussetzungen, die erfüllt werden sollten. Zum Beispiel soll der Job strukturiert und nicht zu durcheinander sein und möglichst nicht über 6 Stunden. Die Richtung ist aber, wie gesagt, egal. Gibt es da auch eine Seite?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *