Home » SEO » OnPage SEO » Welche Zeichen mod_rewrite versteht.

Welche Zeichen mod_rewrite versteht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Welche Zeichen das Apache Modul mod_rewrite versteht, könnt ihr hier in der Liste nachschauen. Ich hoffe diese kleine Liste hilft dem einen oder anderen Webmaster beim Umschreiben der URLs. Ich selber hätte mir vor ein paar Jahren die Finger nach solch einer Liste geleckt. SchlieŸlich ist eine „sprechende URL“ nützerfreunlicher, als eine durch Parameteren verunstaltete. AuŸerdem kann man umgeschriebene URLs sich besser merken beim verlinken.

Bei Fragen zum URL Rewriting könnt ihr hier gerne einen Kommentar hinterlassen.

Reguläre Ausdrücke / Regular Expressions in mod_rewrite

.Ein beliebiges Zeichen.
\.Ein Punkt.
.+Ein oder mehrere beliebige Zeichen.
\.\+Ein Punkt und ein Pluszeichen.
.*Kein oder mehr beliebige Zeichen.
.?Kein oder ein beliebiges Zeichen.
^a„a“ am Anfang einer URL oder eines Dateinamens.
a$„a“ am Ende einer URL oder eines Dateinamens.
a|bEntweder „a“ oder „b“.
(.*)(Gruppe) die in „.*“ gefundene Zeichenkette wird in der Variable „$1“ gespeichert wenn es sich um eine RewriteRule handelt. Wenn es sich um eine RewriteCond handelt wird die Zeichenkette in „%1“ gespeichert. Es dürfen mehrere Gruppen in einem Ausdruck verwendet werden. Dementsprechend werden die Inhalte in „$2“, „$3“, …. „$99“ abgelegt.
(a|b)(Gruppe) Sucht nach „a“ oder „b“ der Text wird gespeichert.
[-0-9a-z]*Beliebig viele Bindestriche, Zahlen oder Kleinbuchstaben.
[^/]*Beliebig viele Zeichen, jedoch kein Slash.
!regexp=true wenn der Ausdruck nicht gefunden wird.
<2000Vergleichsausdruck ist kleiner als 2000.
>1000Vergleichsausdruck ist grösser als 1000.
=““Vergleichsausdruck ist ein leerer String.
-dVergleichsausdruck zeigt auf ein Verzeichniss.
-fVergleichsausdruck zeigt auf eine Datei.
-lVergleichsausdruck zeigt auf einen Link.
-sVergleichsausdruck zeigt auf eine nicht leere Datei.
-UVergleichsausdruck zeigt auf eine gültige URL, welche der Client lesen darf.
-FVergleichsausdruck zeigt auf eine Datei, welche der Client lesen darf.

mod_rewrite Flags

[NC]GroŸschreibung / Kleinschreibung nicht beachten.
[OR]Verknüpft eine „RewriteCond“ mit der darauf folgenden über ein ODER. Es müssen alle Bedingungen erfüllt sein, damit die Ersetzung durchgeführt wird. Erlaubt mehrere Varianten.
[R=302]Leitet extern um. Hier 302 = temporär.
[L]Last | Bearbeitung abschliessen, keine weiteren Regeln anwenden.
[N]Die neu festgestellte URL soll noch einmal alle Regeln durchlaufen.
[C]Die nächste Regel wird nur geprüft wenn die aktuelle Regel zutraf.

mod_rewrite Variablen

%{HTTP_ACCEPT}Vom Client akzeptierte Medientypen, z.B. „text/plain“.
%{HTTP_COOKIE}Im Client gesetzte Cookies.
%{HTTP_HOST}Domain-Name des abgefragten Hosts.
%{HTTP_REFERER}Referer. Darf leer sein.
%{HTTP_USER_AGENT}Client.
%{QUERY_STRING}Übergebener Anfrage-String. (GET-Formulare)
%{REMOTE_ADDR}IP-Adresse des Besuchers.
%{REMOTE_HOST}Domain-Name des Besuchers (z.B. dip.t-dialin.net).
%{REMOTE_USER}Benutzername des Besuchers. Nach Identifizierung.
%{REQUEST_URI}Die angeforderte URL.
%{REQUEST_FILENAME}Name der vom Client angeforderten Datei (icl. Ordnernamen).
%{SERVER_ADDR}IP des Servers.
%{TIME_DAY}Datum: Tag
%{TIME_MON}Datum: Monat
%{TIME_YEAR}Datum: Jahr
%{TIME_HOUR}Datum: Stunde
%{TIME_MIN}Datum: Minute
%{TIME_SEC}Datum: Sekunde
%{ENV:PATH}„$PATH“ aus Apache.
%{HTTP:CONNECTION}„Connection:“ aus dem HTTP-Header.

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.