Home - Software - Was ist SaaS ?

Was ist SaaS ?

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Cloud Computing mit Software as a Service

Die Abkürzung SaaS steht für Software as a Service. Es ist eine Form des Cloud Computings. Die IT-Infrastruktur und die darauf laufendne Soorftwaredienste werden zu einem externen Dienstleister angeboten. Der Hauptvorteil liegt in der Skalierbarkeit und   die hohen Anschaffungskosten für Server, und deren Betrieb, fallen nur in relativ günstigen monatlichen Raten an. Zudem wird man durch SaaS Lösungen ortsunabhängig.

Für die Nutzung von SaaS Dienstleistung ist immer eine Internetverbindung erforderlich, dabei gilt je schneller die Verbindung, umso komplexer können die SaaS Dienstleistungen sein. Diese laufen vornehmlich in einem modernen Webbrowser. So kann man von jedem Ort der Welt mit schneller Internetverbindung arbeiten.

Diese Form der IT-Dienstleistung wird immer mehr an Bedeutung zunehmen, wie Marktforschungsstudien zeigen. Mittlerweile werden Milliarden Dollar in diesem Markt umgesetzt, was unsere Politiker noch nicht begreifen, wie wichtig der Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen ist. Deutschland gerät hier mittlerweile ins Hintertreffen und rangiert mit Entwicklungsländern auf einer Stufe.

Preismodelle für Softwae as a Service Lösungen

Es gibt vier unterscheidliche Preismodelle für Saas Dienstleistung.

  1. Monatliche Nutzungsgebühr pro User
  2. Funktionsabhängige Gebühr
  3. Transaktionsbasierendes Geschäftsmodell
  4. Fremium Modell

 Vor- & Nachteile von SaaS im Überblick

Der Servicenehmer hat diese Vorteile:

  • geringe Investition
  • nachvollziehbare IT-Kosten
  • schnell einsetzbar
  • IT-Prozesse können vereinfacht werden
  • Ortsunabhängigkeit
  • Fokussierung auf das Kerngeschäft

Er hat aber auch Nachteile:

  • Abhängikeit vom SaaS Anbieter
  • lansames deutsches Internet
  • pauschal Angebote und weniger individuelle Lösungen
  • Sicherheitsrisiko bei Datentransfers und Transaktionen

Auch die SaaS Anbieter haben Vorteile:

  • Skalierbare IT-Dienstleisutng und dadurch mehr Umsatz
  • Regelmäßige Einnahmen und bessere Liquiditätsplanung
  • Weniger Softwarepiraterie

Natürlich gibt es auch Nachteile für den Anbieter:

  • Investitionsrisiko liegt beim Anbieter
  • Skeptischer IT-Markt, Stichwort Datenschutz
  • Risiko durch Datenverluste können dem Image und dem Umsatz schaden

Beispiel: SEO Tools als SaaS

Viele SEO Toolanbieter setzen auf SaaS Lösungen und bieten sie ihren Kunden an. Ob es nunc Searchmetrics, Sistrix, Seolytics odr XOVI, alle bieten ihre Tools als reine Onlinedienste an, die der Kunde regelmäßig bezahlen muss.  Jedes Tool hat hier seine eigene Vor- und Nachteile, sowohl im Funktionsumfang, als auch im Preismodell.

Doch SaaS Dienste könnte man auch als kleine SEO Agentur nutzen, so bietet Amazon oder als deutsche Alternative, www.softwaredemo.de, auch günstige SaaS Dienstleistungen an, mit den man ganze Website-Netzwerke und Bots zum Crawlen selbst zum günstigen Preis betreiben kann.

Mit dem entsprechenden Know-How kann man auch als kleine Agentur große SEO Erfolge durch SaaS Lösungen erzielen.

Video:  SoftwareDEMO – Cloudplattform für Hosted Service


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

1 Kommentar

  1. 2. Januar 2014 um 12:31 — Antworten

    Interessanter, Themen relevanter Blog!
    Wie wäre es einmal mit einem Artikel der sich mit der Frage „Online vs. Printmedien“ auseinander setzt. Ich selbst betreibe eine Kommunikations-Agentur (http://www.saupe-communication.de) und sehe mich immer wieder mit dieser und ähnlichen Fragen die Relevanz und die Beziehung der beiden oben genannten Bereichen betreffend, konfrontiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *