Home - Netzphänomene - Google Chrome ein riesen Flop

Google Chrome ein riesen Flop

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Der Google Chrome Browser scheint ein riesen Flop zu sein. Gerade mal 0,09 % nutzen den neuen Browser von Google. Das soll eine Studie des Webanalyseanbieters Webtrekk, die auf Durchschnittswerten verschiedener Websites aus den Bereichen Mode, Musik, Medien, Tourismus, Spielwaren, Essen und Trinken, Bau, Elektro, und Wissenschaft mit insgesamt 105 Millionen Besuchern pro Monat beruht, belgen.

Demnach wäre der Microsoft Internet Explorer 7 der meistgenutzte Browser mit einem Marktanteil von 35,35 %, gefolgt vom Mozilla Firefox mit 32, 52 % und dem Internet Explorer 6 mit 24,85 %. Der Safari Browser von Apple kommt noch auf 3, 81 %.

Meine Browser-Statistik weicht da ein wenig von ab. Bei mir führt ganz klar der Firefox Browser 3 mit 34, 8 %, gefolgt vom Internet Explorer 7 mit 33,1 %. Allerdings sind trotzdem die Internet Explorer User bei mir in der Mehrheit, wenn man alle Browservarianten zusammen zählt, dreht sich das Verhältnis um. 47,66 % für den Internet Explorer und 45,6 % für Mozilla Firefox Browser. 6,74 % nutzen andere Browser, wobei hier auch der Google Chrome Brwoser im Promillebereich anzutreffen ist.

Wie schaut es bei Dir aus im Blog?


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

17 Kommentare

  1. 20. November 2008 um 11:57 — Antworten

    Also auf meinem Trends Blog sieht es so aus:
    46,5 % IE
    45,7 % Firefox
    3,1 % Safari
    3 % Opera
    0,8 % Chrome
    0,6 % Mozilla

    … und sogar die Playstation hat 0,3 % 🙂

    Auf dokumentarfilm24.de siehts etwas anders aus:
    59,4 % Firefox
    28,6 % IE
    5,9 % Opera
    4,1 % Safari
    0,9 % Chrome
    0,3 % Mozilla

    … und Playstation wieder 0,3 % 🙂

  2. spielkind
    20. November 2008 um 12:26 — Antworten

    Ich komm‘ auf ähnliche Statistiken. In der technik-affinen Welt ist der FF klar führend und Chrome kann als Rohrkrepierer verbucht werden. Ist doch auch mal nen Erfolgserlebnis für die Google-Kritiker! 🙂

  3. Myxococcus
    20. November 2008 um 12:26 — Antworten

    Bei mir auf dem 72dpiClub in den letzten 30 Tagen:
    Firefox: 67,90 %

    Internet Explorer: 16,91 %

    Safari: 7,66 %

    Opera: 3,04 %

    Mozilla: 1,59 %

    Chrome: 1,06 %

    Konqueror: 0,53 %

    Mozilla Compatible Agent: 0,53 %

    SeaMonkey: 0,53 %

    Nokia6630: 0,13 %

    Firefox Rules, ich glaube auf fast allen Blogs

  4. 20. November 2008 um 12:32 — Antworten

    Deine Beobachtungen kann ich bestätigen. Auch bei mir kommen lediglich 0,5-1% der Besucher per Chrome vorbei. Allerdings hat sich das erst so in den letzten Wochen so ergeben. Im September waren 3-4% der Besuch noch per Google-Browser unterwegs.

    Liegt wohl daran, dass man damals noch am Testen war und der Browser heute durchgefallen ist…

  5. 20. November 2008 um 12:45 — Antworten

    Also ich möchte den Firefox 3 nicht mehr missen. Es gab ja auch keine Notwenigkeit noch einen weiteren Browser ins Rennen zu schicken. Meiner Meinung nach hätte sich Google diesen Misserfolg sparen können.

  6. 20. November 2008 um 13:30 — Antworten

    Ola Sammy!

    Meine Besucher nutzen in 60-65 Prozent der Fälle einen Firefox. Den InternetExplorer benutzen 20-22 Prozent. Opera und Safari liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Allerdings surfen nur 3-4 Prozent „meiner“ Besucher mit ihnen.

    Der GoogleChrome wird in meinem AWStats 6.7 leider nicht extra ausgewiesen… Es könnte natürlich sein, dass einfach niemand mit diesem Browser vorbeischaut, aber vermutlich gehören die Chromenutzer zu den 6-7 Prozent Besucher, deren Browser nicht eindeutig identifiziert werden konnte.

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

  7. 20. November 2008 um 15:36 — Antworten

    jetzt mal langsam – meiner Mutter habe ich den chrome ans herz gelegt – sie geht einmal alle drei wochen ins internet um etwas über einen berühmten menschen herauszufinden oder eine andere information einzuholen.

    weil chrome kaum knöpfe hat und kein wort-menü (datei, bearbeiten, ansicht, chronik..) ist er für sie als super-wenig-nutzerin sehr geeignet. meiner oma würd ich den auch installieren 😉 — und da die sooo wenig im internet sind (meine oma war noch NIE im netz – NOCH NIE) kann die krake auch nicht besonders viel ausspionieren ^^

  8. 20. November 2008 um 16:21 — Antworten

    Die ersten 19 Tage im Oktober kamen laut Google-Analytics 695 Besucher per Chrome auf meine Seite, die ersten 19 Tage im November 655, was beides mal so um die 0,7% entspricht. Einen Absturz kann ich also nicht vermelden – aber ein Riesenflop ist Chrome auf alle Fälle!

  9. 20. November 2008 um 20:08 — Antworten

    1. Internet Explorer 50,12 %
    2. Firefox 43,44 %
    3. Safari 2,76 %
    4. Opera 2,48 %
    5. Chrome 0,59 %
    6. Mozilla 0,30 %
    7. SeaMonkey 0,12 %
    8. Playstation 3 0,09 %
    9. Netscape 0,02 %
    10. Mozilla Compatible Agent 0,02 %

    Der extrem schlechte Start dürfte wohl der weltweiten Presse verdanken zu sein, die Datenkrake war ja wieder in aller Munde. Die Journalisten übertrumpften sich ja mit ihren Hiobsbotschaften über Chrome und seine Folgen, obwohl Firefox eigentlich genau das gleiche macht. Der Release kam einfach zum falschen Zeitpunkt.

  10. 20. November 2008 um 22:57 — Antworten

    Chrome 0,42 %. Wahrscheinlich Benjamins Mutter 😛

    Ich finde Chrome persönlich gut und würde sicher ein Chromiumderrivat unter Windows Firefox vorziehen.

    Zum Glück stehe ich nicht vor dieser Wahl.

  11. Anja
    21. November 2008 um 06:42 — Antworten

    Wow, also 0,09% das ist mal eine Zahl, die ja total gen 0 tendiert. Woran das wohl liegt?

  12. Ed
    21. November 2008 um 10:49 — Antworten

    Laut einer offiziellen (weltweiten) Statistik sieht die Sache aber anders aus, da liegt der IE nach wie vor mit über 70% vorn, Tendenz aber klar fallend. Das liegt sicher an den Firmen, in denen eben der IE nach wie vor benutzt werden muss.
    Zur Studie: http://www.33y.de/firefox-marktanteil.html

  13. 21. November 2008 um 11:45 — Antworten

    Hallo,

    also bei mir gibt es einen großen Unterschied:
    http://www.allthemedia.de
    Firefox 73,86 %
    Internet Explorer 18,07 %
    Opera 4,29 %
    Safari 1,82 %
    Chrome 1,19 %

    http://www.webmasterwatchblog.de
    Firefox 61,58 %
    Internet Explorer 28,02 %
    Opera 5,24 %
    Safari 3,32 %
    Chrome 0,36 %
    Konqueror 0,08 %
    SeaMonkey 0,07 %

    Ãœber 1 % Marktanteil bei AllTheMedia.de 😉 und gerade mal 0,36 % bei meinem Webmaster Watchblog. Allerdings hat bei mir Firefox überragend die Mehrheit.

    Paul

  14. 21. November 2008 um 16:16 — Antworten

    Warum kann ich mir bei den ganzen Ergebnissen ein schmunzeln nicht verkneifen? 😉

    Hier mal die Browserstatistik von http://www.seo-handbuch.de:

    Firefox: 79,5 %
    MSIE: 11,9 %
    Opera: 2,9 %
    Safari: 2,2 %
    Unbekannt: 1,0 %
    Chrome: 1,0 %
    Flock: 1,0 %
    Seamonkey: 0,3 %
    Mozilla: 0,3 %

  15. 21. November 2008 um 18:29 — Antworten

    Eine andere Statisk beweist wiederum das die schon viel mehr Prozent haben um die 4,9 oder ähnliches…

  16. 22. November 2008 um 08:49 — Antworten

    Naja, dank den Medien wie z.B. sogar TAGESSCHAU wurde Chrome ja schlecht gemacht, wie ein Virus. Wundert mich, dass Chrome dann doch „so viel“ Anteil hat 😉

  17. Alphane Moon
    23. November 2008 um 16:26 — Antworten

    Ist das nicht fabelhaft, Kameraden? Noch warm und schon Sand drauf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *