Home - social medias - Yigg verliert weiterhin an Boden in den Serps

Yigg verliert weiterhin an Boden in den Serps

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Wie ich gerade bei Sistrix gesehen habe, soll Yigg.de weiterhin auf dem Rückzug sein in den Serps. Ein Minus 28,86 % ist nicht gerade glorreich. Bleibt zu hoffen, dass sich das bald ändert. Ich glaube den Zahlen, denn ich bemerke auch in meinen eignen Statistiken einen Besucherrückgang, der mich über yigg.de erreicht.

Auch andere Webmaster aus meinen näheren Bereich nutzen den Dienst nur noch als leichte Linkmöglichkeit. Ein Grund könnte sein, dass die Links im eigentlichen Yigg-Artikel alle auf nofollow gesetzt wurden. Nur noch die Frontpage und die Warteschalnge liefern vollwertige Backlinks.

Ich frage mich was ist da los? Auch der Skype Chat zur internen Kommunikation mit den Yigg-Team ist sehr still geworden. Mir ist aufgefallen das KMR auch nicht mehr so viel postet, in der letzten Zeit, eigentlich gar nichts mehr.

Meine Hoffnung ist, das es bald ein Feuerwerk an Neuerungen auf Yigg.de geben wird, und das deswegen so lange funkstille herrscht.


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

22 Kommentare

  1. 2. Oktober 2008 um 18:17 — Antworten

    Da hast du vollkommen Recht!
    Der ganze Nofollow-Mist geht mit eh‘ schon auf die Ketten. Langsam wird es Zeit, sich die Alternativen aunzusehen.
    Ist schade, aber was soll’s.

  2. 2. Oktober 2008 um 18:09 — Antworten

    „Mir ist aufgefallen das KMR auch nicht mehr so viel postet, in der letzten Zeit, eigentlich gar nichts mehr“

    LOL, jetzt wo du das sagst fällt mir das auch erst mal auf. KMR ist voll weg, auch was twitter angeht.

  3. 2. Oktober 2008 um 22:39 — Antworten

    @trends, das ganze nofollow Gefrickel geht mir ziemlich auf die N….

    Ob das wirklich bei Yigg nochmal etwas gibt? Wenn die aber bis heute ihren Webservice noch nicht fertig haben – der ja angeblich bereits in der Sandbock läuft. So ein Webservice ist eigentlich etwas für eine etwas längere Mittagspause…

  4. Daniel
    2. Oktober 2008 um 22:48 — Antworten

    Also in meinen Artikeln sehe ich keinen Nofollow, zumindest nicht in der verlinkten . Das die anderen beiden Links auf Nofollow läuft ist ja eher richtig, eine Verlinkung reicht ja nun.

  5. Daniel
    2. Oktober 2008 um 22:50 — Antworten

    Leider wurde in meinem Beitrag die verschluckt. Dieser Link ist auf Follow. Nur das Thumbshot und der Quelle öffnen Link ist auf nofollow. Aus meiner Sicht ist das der richtige Weg.

  6. 3. Oktober 2008 um 00:12 — Antworten

    Es ist ja noch viel schlechter als ich gedacht habe. Die haben die ganzen Seiten auf noindex,nofollow gesetzt.

    Die machen den gleichen dummen Fehler wie die Wikipedia seiner Zeit. 🙁

  7. 3. Oktober 2008 um 00:56 — Antworten

    Gute Frage, probiere es mal mit shortnews. Die bringen zumindest viel Traffic, allerdings ist es nicht so einfach den eigenen Content dort einzustellen.

    Yigg ist schon nicht schlecht, wenn alle Features wieder funktionieren wird es wieder top sein.

  8. 3. Oktober 2008 um 00:09 — Antworten

    Wenn Du mal eine URL zum Artikel hast, würde ich es mir mal gerne anschauen, Daniel.
    Das würde nämlich bedeuten, das meine Artikel alle auf nofollow sind und die einiger anderer User nicht. Das geht ja mal gar nicht.

    Ich meine jetzt nicht die Artikel in der Warteschlange, oder auf der Frontpage. Da sind die Titel Links noch auf follow.

  9. 3. Oktober 2008 um 00:37 — Antworten

    Ich glaube ich muss mich korrigieren. Noindex, nofollow ist nur, wenn man eingeloggt ist. Für den Googlebot ist alles im grünen Bereich.

  10. 3. Oktober 2008 um 00:44 — Antworten

    Ich wollte yigg eigentlich erst anfangen zu nutzen, aber alles was ich darüber lese lässt mich eher zweifeln.

    Was gibt es denn für ernsthafte deutsche alternativen zu digg und reddit?

  11. Daniel
    3. Oktober 2008 um 10:04 — Antworten

    Als ein Beispiel http://www.yigg.de/wirtschaft/wie-man-den-google-website-optimizer-nutzt , einer Deiner Artikel. Die ist nicht nofollow. Oder übersehe ich da etwas?

    Das die Platzierungen stark abfallen beobachte ich auch. Bei einem von mir beobachteten Key steht webnews weiterhin auf Seite 1, yigg hat es in den letzten 3 Tagen um mehr als 20 Plätze nach hinten geschoben.

  12. 3. Oktober 2008 um 10:09 — Antworten

    Hallo Daniel, das mit den follow und den nofollow hatte sich schon geklärt. Wenn Du nicht eingeloggt bist, sind alle Seiten follow, und um die angemeldeten Spammer abzuschrecken sind die Seiten dann nofollow.

  13. 3. Oktober 2008 um 10:20 — Antworten

    @Baynado
    Woran siehst du, dass für Googlebot alles im grünen Bereich ist? Hast du die Browserkennung geändert?
    Allein vom ausloggen sehe ich immer noch nofollow-Loinks in den Artikeln.
    Was mir übrigens auch extrem sauer aufstösst. Das ist ja schliesslich der einzige Link, der auch dauerhaft verbleibt.
    Gut, dass es mal jemand anspricht.

  14. 3. Oktober 2008 um 12:37 — Antworten

    Hi Florian,

    ich habe mich mal ausgeloggt und dann waren die Links im Artikel wieder follow.
    Wenn DU mir eine URL nenen könntest , werde ich es noch mal überprüfen.

  15. Kevin
    3. Oktober 2008 um 14:26 — Antworten

    Also wenn ich mir den Artikel anschaue (bin nicht angemeldet), ist nur der Titel Link follow.

  16. 3. Oktober 2008 um 14:27 — Antworten

    Ja, das reicht ja auch, alles andere ist nicht förderlich.

  17. 3. Oktober 2008 um 17:03 — Antworten

    @Baynado
    Ach Bullshit. Sorry. Gerade eben in diesem Moment habe ich entdeckt, wohin der „mehr“ Link auf den Ãœbersichtsseiten fährt.
    Wenn man so rangeht, passt alles. Ich bin über den „Kommentare“ Link auf die einzelseiten gegangen. Die Seiten die man dann bekommt, sind nicht nur nofollow, sondern auch noindex.
    Alles ist in Butter, ich mag Yigg wieder…

  18. Robert Curth
    5. Oktober 2008 um 11:29 — Antworten

    Jungens 😉 Nächstes mal genauer hinschauen. Wir setzen eure Links nicht auf Nofollow. Basta. Mama Mia, das kommt dabei raus, wenn man etwas Duplicate Content aus dem Google Index entfernen möchte 😉

  19. Daniel
    6. Oktober 2008 um 14:08 — Antworten

    @Robert Curth

    Alles im grünen Bereich. DC zu verhindern ist eine tolle Sache. Absolutes go für Euch.

    Es ist schade, das SMO in Deutschland nicht so funktioniert wie in anderen Ländern, aber Yigg
    ist in Deutschland für mich noch immer ein tolles Beispiel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *