Home - social medias - YiGG Relaunch mit starken Geburtswehen

YiGG Relaunch mit starken Geburtswehen

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

So nun melde ich mich auch noch mal zu Wort über den YiGG Relaunch.

Erstens meinen Respekt für die harte Programmierarbeit, die noch nicht fertig ist. Ich weiß, dass das YiGG Team unter subotimalen Bedingungen ihre Arbeit erledigt und das gewissenhaft. Sofern werden meine Worte vielleicht weniger hart ausfallen was die Arbeitsleistung betrifft. Die Jungs haben schon einiges drauf.

Was ich auf keinen Fall schönreden werde, sind die strategischen Fehlentscheidungen, die getroffen worden sind. Ja, die Investoren haben bestimmt Druck gemacht. Das ist bestimmt ein Haupgrund für diese Buggyversion von YiGG. Verantwortlch meiner Meinung nach sind die Herren Investoren. Ihre Ungeduld kann ihr Investment gefährden. Das ist ziemlich dumm! Wie gesagt, das ist nur meine Meinung, ob es der wirkliche Grund ist, kann ich nicht sagen.

Eine weitere Fehlentscheidung ist, das die Titel nicht mehr auf die Quelle verlinkt werden. Als performanceorientierter Webmaster, bin ich bestrebt meinen guten Conten mit Backlinks zu versorgen, mit entsprechend guten Linktexten. Angeblich hat die Usabilitystudie herausgefunden, das die User das so wünschen.

Meine Frage ist, auf welcher Grundlage wurde diese Studie angefertigt? Wer wurde befragt und wie viele?

10, 20, 30 oder gar 100? Garantiert keine Webmaster, so viel ist sicher, denn die hätten manche Dinge ganz anders beantwortet.

Die dritte Frage ist, warum wurde überhaupt viel Geld in eine für mich sehr fragwürdige Studie investiert?

Der Blick auf die internationale und nationale Konkurrenz hätte nur einen Mausklick gekostet. Da hätte man gesehen, was funktioniert und was nicht. Ich weiŸ das die Techies unter den YiGG Gründern selber dieser Studie eher skeptisch gegenüberstanden.

Ehrlich gesagt, komme ich mir auch ein wenig verarscht vor. Ich habe sehr viel Zeit investiert auf yigg. Jetzt dankt man es mir mit einem „Quelle öffnen“ Backlink. Na super! Auch der Profil Trust ist dahin. Mein bisheriges Profil unter: http://www.yigg.de/user/baynado weißt eine 404 Fehler auf. Mein neues Profil ist nun unter http://www.yigg.de/profil/baynado zu finden. Von ehemals PR 6 auf PR 0 große Klasse.

Ich werde den Content von meinen Blogs, nicht mehr auf yigg einstellen, den ich will keinen „Quelle öffnen“ Backlink. Ich bin doch kein Kaufhaus. 😀

Die Konkurrenz bietet mir Backlinks mit meinem Linktext an, den ich mir selber erdacht habe, also warum dort nicht mein Glück versuchen?

Was ich auch nicht nachvollziehen kann ist, wenn man doch so viel Wert auf die Usability legt, warum werden dann Technologien verwendet, die andere User an der Teilhabe ausschließen?

Es gibt sehr viele Internetnutzer da draußen, die von einem Firmennetzwerk aus im Internet surfen. Aus Sicherheitsgründen ist dort Java bzw. Active x unterdrückt. Es ist nicht möglich, von so einem geschützten Netzwerk aus abzustimmen oder News einzustellen. Damit schließt man eine sehr große Gruppe an Nutzer aus und würgt die Teilhabe am kollektiven Agendasetting via Yigg ab.

Auch die ganzen Bookmarklets auf den Newsseiten funktionieren nicht mehr. Manch einer hat sich gefragt, wie ich so schnell Meldungen auf Yigg einstellen konnte?

Die Antwort ist, die exessive Nutzung der Bookmarklets auf den Newsseiten. Die beste Umsetzung dieser Bookmarklets hatte RP-Online. Nach einem Klick auf das Yigg- Bookmarklet wurde sofort der Titel und sogar der Beschreibungstext eingefügt. Nun wird man nur noch auf die Anmeldeseite weitergeleitet und man muss sich wieder anmelden. Die Usability ist dabei verloren gegangen.  🙁

Ich rege mich gar nicht zu sehr über das Design oder die Navigation auf, das finde ich sogar ansprechender als bei der alten Version. Auch der Mangel an liebgewonne Features kann ich verkraften. Diese sollen ja mit der Zeit wieder kommen. Mich nervt, das meine jahrelange Arbeit nun‚  voll für den Arsch ist. Ich hoffe, dass sich die Gründer von YiGG besinnen werden und was die Verlinkung betrifft, das Rad zurück drehen werden.

Nicht nur ich bin mit dem Relaunch unzufrieden, sondern auch viele andere Blogger da draussen. Ob die sich über die Tragweite der neuen Verlinkung bewußt sind kann ich nicht für jeden sagen. Fakt ist, wenn die Leute merken, das ihre Rankings nun abschmieren werden, werden sie sich einer anderen Newscommunity zu wenden.

Nachtrag:

Mittlerweile verlinken endlich wieder die Titel die Zielquelle. Es besteht noch Hoffnung. 🙂


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

12 Kommentare

  1. 1. Juli 2008 um 19:34 — Antworten

    Sche..s Yigg relaunch. Das die Venture Capital Geber und Investoren immer alles kaputt machen müssen. ROI ist eben nicht alles.

    Aber herzlichen Glückwunsch an die Investoren, mit diesem Relaunch haben sie Yigg in die ewigen Web2.0 Jagdgründe befördert.

  2. 1. Juli 2008 um 19:50 — Antworten

    Wenn die neue Version schon so Buggy für die Endanwender rüber kommt dann will ich nicht wissen wie viele Sicherheitskritische-Löcher das ding hat. Ich hoffe mal das keiner ein Standard-Passwort bei Yigg verwendet.

  3. 2. Juli 2008 um 12:35 — Antworten

    Alle hast du verlinkt, nur mich hast du vergessen^^

  4. 2. Juli 2008 um 14:51 — Antworten

    Wirklich? Moment mal.

  5. 3. Juli 2008 um 11:47 — Antworten

    So ist fein 🙂
    Danke Sammy 😛

  6. 7. Juli 2008 um 19:34 — Antworten

    Eine langanstehende Weiterentwicklung. Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *