Home - Blogging - Warum sie uns kontrollieren müssen

Warum sie uns kontrollieren müssen

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Im Moment ist die Blogosphäre empört über die œberwachungspläne unserer Bundesregierung. Die Einführung von biometrische Daten auf den Ausweisen, der Bundestrojaner und viele andere Schweineren, sind nur erst der Anfang.

Wenn man sich einmal ein paar Gedanken zu der Thematik macht und im Internet dazu recherchiert, bekommt man einen Eindruck wohin die Reise geht. Man könnte es grob populistisch mit den Begriff DDR 2.0 beschreiben.

Wie komme ich zu der Ansicht?

  1. Unsere Bundeskanzlerin stammt aus der ehemaligen DDR.
  2. Die Einführungvon heimlichen Online-Durchsuchungen, erinnert an Stasi-Methoden.
  3. Die Einführung einer Personenkennziffer
Diese Liste könnte ich weiter verlängern, möchte ichmich aber in diesem Artikel mehr über die Gründe für diesen schleichenden Aufbau einer neuen Diktatur widmen.

Wie kommen unsere Politiker darauf?

Das meist angeführte Argument, um unser aller Bürgerrechte einzuschränken, ist der Schutz vor der Gefahr des Terrorismus. Im Grunde bedienen sie die €žngste einer überalterten Gesellschaft. Alte Leute haben ein höheres Sicherheitsbedürfnis, schließlich haben sie viel mehr zu verlieren, bzw. können sich schwerer gegen Bedrohungen wehren. Unsere Gesellschaft wird immer älter und folglich möchte dieses Wählerklientel bedient werden. Des weiteren stehen unsere sogeannten Volksvertreter unter den Einfluss bestimmter Lobbygruppen und sind von ihnen Bezahlt!

Bildquelle: www.bmi.bund.de

Der demographischer Wandel führt zur Schieflage der Sozialsysteme

Immer weniger Leute müssen immer mehr Leute finanziell unterstützen in Form von Sozialabgaben und höhere Rentenbeiträge. Das wird unweigerlich zu einer Spaltung der Gesellschaft führen und Unruhe heraufbeschwören. Dieses gilt schon in den Ansätzen zu verhindern und zu ersticken.

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Abwanderung zunehmen wird, der Arbeitnehmer, der sich der sozialen Verpflichtungen entziehen möchte, wird sich andere Länder suchen, in der die Sozialabgaben nicht so hoch sind. Die Globalisierung stellt hier den Sozialstaat vor ganz neuen Herausforderungen.

Eine Studie vom Bundesministerium für Bildung, die der Frage nachgeht, wie die Konsequenzen der Auswanderung Hochqualifizierter aus Deutschland sich entwickeln beschreibt es wie folgt.
„[…]Der Bedarf an gut ausgebildeten Menschen steigt. Vor allem der Bedarf an Hoch- und Fachhochschulabsolventen wird wachsen. Ganz anders sieht es bei den gering
Qualifizierten aus: Selbst wenn man günstigste ökonomische Rahmenbedingungen
zu Grunde legt, werden ihre Chancen auf Beschäftigung deutlich sinken.
Vor diesem Hintergrund ist eine umfassende Anpassungsstrategie an den
demographischen Wandel und den drohenden Fachkräftemangel notwendig. Eine
solche Strategie stellt im Wesentlichen auf die Erhöhung der Erwerbsbeteiligung in
allen Bevölkerungsgruppen[…]“

Weiter unten heißt es.

„[…] Eine Studie aus dem Jahr 2005, die auf den somit erhobenen Daten beruht, kam zu dem Ergebnis, dass 52 % der befragten Männer und 47 % der befragten Frauen sich eine Auswanderung vorstellen könnten. Als Gründe für die mögliche Emigrationsentscheidung nannten 60 % der Männer und 40 % der Frauen bessere berufliche Möglichkeiten. 22 % der Männer und 26 % der Frauen führten eine erhöhte Lebensqualität während der Rente als Grund an.[…]“
Die Ausreisebedingungen werden verschärft werden z.B. Reiseausweise, weden künstlich verteuert, durch das Hinzufügen von biometrischen Merkmalen. Das kostet selbstverständlich mehr Geld, dass der Bürger bezahlen soll. In Zukunft werden wohl solche Ausweise noch eher teurer werden. Dann überlegt man es sich zweimal, ob man ins EU Ausland fährt oder nicht.

Ich prophezeihe sogar, dass man demnächst spezielle Ausreiseanträge stellen muss, damit man verreisen darf. Doch es ist noch viel subtiler, die Reisefreiheit wird durch Co2 Scheindiskussionen immer weiter selbst eingeschränkt. Irgendwann wird es nicht mehr politisch korrekt sein mit dem Flugzeug in den Urlaub zu fliegen. Die Flugpreise sollen schon jetzt durch Umweltabgaben verteuert werden.

Das Reisen wird weiterhin verteuert werden, in dem es nicht mehr gestattet ist eigene Hygieneartikel ab 100 ml nicht mehr selber mit zu bringen. Man soll sie sich teuer nach der Sicherheitskontrolle diese Artikel neu kaufen. Gewiss jedes Arument für sich mag zwar nicht den Einzelen im Moment noch nicht vom Reisen abhalten, aber in der Summe werden weitere schikanierende Maßnahmen seine Wirkung haben. Es sei den es geht ein Ruck durchs Land und die Bevölkerung wacht endllich auf.

Auch Du bist ein Verbrecher

Der Staat drückt uns einen pauschalen Verdachtstempel auf. Er möchte uns zeigen wie wir als potenzielle Verbrecher aussehen, indem er Anordnet, wie wir auf Passfotos zu schauen haben. Meine Freundin regt sich jedesmal auf, wenn sie ihr Passfoto selber sieht. Auf den neuen Fotos soll man möglichst mimikfrei schauen. Das führt meistens zu einem finster dreinblickenden Gesichtsausdruck. Angeblich dient es der besseren Erfassung von biometrischen Merkmalen.

In Zukunft, wenn ein automatisiertes Erkennungsverfahren eingeführt sein wird, werden wir auch nicht mehr lachen dürfen. Denn dann könnte es ja sein, das uns das System nicht mehr erkennen kann. Brave New World.

Killerspieleverbot

Meine Theorie zu dem Killerspieleverbot ist, dass die Regierung aus Angst sämtliche Trainingsinstrumente für Terroristen verbieten möchte. Der Schutz der Kinder sind ihr im Prinzip egal. Denn sonst würde man in vernünftige Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendlichen investieren. Nur warum man sämtliche friedlichen Spieler unter Generalverdacht stellt ist mir schleierhaft. Ausserdem sollte uns doch die Erfahrung gelehrt haben, dass alles was Verboten ist noch interessanter auf Jugendliche wirkt. Und was ist mit den Schusswaffen, die der Amokläufer verwendet haben? Die waren doch schon auch vorher verboten. Hat es sie an ihre Greueltaten gehindert?

Deutschland in der Schuldenfalle

Ein weitere Aspekt, warum unsere Bürgerrechte immer mehr eingeschränkt werden ist die Schuldenfalle, in der sich Deutschland befindet. Gesetze und Verordnungen, die den einzelen Bürger abzocken werden weiter zunehmen. Zum Beispiel Geschwindigkeitskontrollen durch Starrenkästen oder durch Videogestützte Systeme, dienen primär dazu, das Staats-/ Kommunensäckel auf zu füllen. Soweit ich weiß sollen diese Kontrollenm einen erzieherischen Zweck erfüllen. Ich frage mich jedoch wo der erzieherische Zweck besteht, wenn ich automatisiert einen Bußgeldbescheid erhalte? Außerdem spart es Personalkosten, ein automatisiertes System ist billiger als teure Polizeibeamte. Irgendwie muss der Staat ja auch Geld verdienen.

Warum die Bundeswehr im Innern eingesetzt werden soll

Auch hier werden Scheinargumente benutzt, um einen kostengünstigen Einsatz von Bundeswehrsoldaten zu legitimieren. Häufig werden das tolle technische Equipment angeführt, über die die Bundeswehr verfügt. In Wahrheit möchte man Kosten für teure Polizeihundertschaften sparen. Im Prinzip können sämtliche technischen Materialien auch für die Polizei angeschafft werden, aber das wäre wieder einmal zu teuer. Ausserdem braucht man eine schlagkräftige Truppe in Zukunft, um Aufständische und Regimekritiker einzuschüchtern und gegebenen Falls niederzuschlagen. Na wenn sowas mal nicht nach hinten losgeht und einem Militärputsch die gestzliche Grundlage liefert.

Im Prinzip könnte ich den Artikel bis zum geht nicht mehr ausdehnen, möchte mich aber bis auf weiteres auf die oben angeführten Punkte beschränken. Solltet ihr euch bis hier hin durchgeackert haben, meinen herzlichen Glückwunsch. 😉

Welche Argumente habt ihr, für diesen Überwachungswahn der Regierung? Merkt ihr schon irgendwleche Einschränkungen und ws denkt ihr über das Thema?

Hier eine Sammlug von interessanten Links zum Thema:

Piratenpartei

Terrorismusbekämpfungsgesetz – Ein Erfolg der Terroristen (Sehr Lesenswert)

Panopti.com

Lobbisten, die fünfte Gewalt

Jugendmedienschutz oder Zensur

Biometrische Vollerfassung

Der Bundestrojaner

Digitale Identitäten

Ziviler Ungehorsam

Sicherheitswahn auf dem Prüfstand

Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient hat.


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

9 Kommentare

  1. Christian Schmidt
    29. Juli 2007 um 17:06 — Antworten

    Ich find das Thema auch so langesam irgendwie nervig, klar muss man irgendwie was gegen den Terrorismus tun aber dafür möchte ich dann auch nicht meine Privatsphäre aufgeben.

  2. Max
    29. Juli 2007 um 21:38 — Antworten

    Ganz interessante Bericht, trotzdem denke ich, das wir können uns nicht mal vorstellen, was auf uns in Zukunft kommen wird!!!

  3. 30. Juli 2007 um 16:52 — Antworten

    Ein quirliger Artikel mit ungewohnten Kausalverknüpfungen, von Staatsverschuldung über Klimawahn bis zum treffsicher erkannten Aderla߸ Deutschlands im Bereich der High Potentials.
    Deutschland ist nunmal ein Verordnungs- und Obrigkeitsland und hat auch so Dinge wie staatliche Bankkonteneinsicht, Dosenpfand und Schweinekuschelverordnung über sich ergehen lassen. Es gibt ja den alten Spruch wenn deutsche Massen eine Bahndemo organisieren kaufen sie sich doch erstmal eine Fahrkarte.
    So nimmt es auch nicht Wunder dass viele Idee des aktuellen Innenministers sehr umstritten sind. Nichtsdestotrotz wird nichts so hei߸ gegessen wie es gekocht wird. Gesamtdeutschland ist zu gro߸ um nochmals eine Mauer zu bauen. Und keine Partei kann es sich leisten den Bürger zu sehr zu knechten ohne bei den nächsten Wahlen abgewählt zu werden. Darauf wird sich auch Herr Schäuble besinnen wenn der nächste Wahlkampf beginnt…

  4. schmofu
    26. August 2007 um 01:56 — Antworten

    Mich wundert, dass dieser Artikel tatsächlich bisher völlig kritiklos hingenommen wurde. Dies liegt wahrscheinlich am bisherigen „eine SEO-Krähe hackt der anderen kein Auge aus“-Prinzip.

    Von jemand der hauptsächlich mit dem grö߸ten Datensammler dieses Jahrtausends sein Geld verdient, hätte ich ein wenig mehr Objektivität verlangt.

    Wenn Du von DDR 2.0 und Regime sprichst, würde mich brennend interessieren, in welchem Staat Du denn lieber leben möchtest?

    Niemand ist glücklich über ein Mehr an ß“berwachung. Aber die Möglichkeit elektronische Kommunikation zu überwachen ist nur eine logische Anpassung an die veränderten technischen Möglichkeiten. Soll sich die Polizei für die nächsten 50 Jahre auf Telefonüberwachung beschränken? Oder auf „auf Streife“ gehen? So scheinst Du es ja zu fordern, wenn Du vom Einsparen von Polizeihundertschaften negativ sprichst.

    Auf einer Kanzlerin, die aus dem Osten stammt rumzureiten ist billig und polemisch. Daraus dann auch noch einen Zusammenhang zur Diktatur zu kreieren verwerflich. Nach wie vor bin ich der Ansicht, dass unser Staat sich im Ranking der „am weitesten weg von einer Diktatur-Staaten“ ganz weit vorn in den Top Ten rangiert.

    Dein Artikel wirft insgesamt zu viele Ungereimtheiten und Widersprüche auf.

    Ansonsten schätze ich Deine Arbeit über Themen, die diesen Blog tatsächlich betreffen.

  5. 6. September 2007 um 13:04 — Antworten

    Genialer Artikel und fast genau meine Gedanken. Super klasse. Es wird Zeit, dass eine Mehrheit sich in der Richtung Gedanken macht.

    Go on

  6. Ich
    19. Dezember 2009 um 00:30 — Antworten

    Danke für den Artikel, kann ich alles so unterschreiben.

    Ãœbrigens ist Deutschand weltweit bereits in der Top-Ten der Ãœberwachungsstaaten:
    http://pressetext.com/news/090513033/polizeistaat-ranking-deutschland-unter-top-ten/

    Mache mir auch eine Gedanken zum Auswandern. Man weiß nur derzeit gar nicht, wo es besser ist. Abwarten und wachsam sein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *