Home - Google - Google Earth - Tutorial: Google Earth offline nutzen

Tutorial: Google Earth offline nutzen

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Google Earth ist eine ähnliche Anwendung wie Google Maps. Der Unterschied ist nur, dass ihr es auf eure Festplatte speichern könnt, und dass die Karten euch auf einen Globus dargestellt werden. Gooogle Earth lädt im ständig Daten aus dem Netz nach, was eigentlich nicht immer notwendig ist. MIt ein paar Handgriffen kann man das Programm auch offline nutzen.

Google Earth merkt sich bereits geladene Bilder im eigenen Cache. Wird der geleiche Punkt auf der Erde zum zweitenmal aufgerufen, werden die Bilder nicht mehr aus dem Netz geladen, sondern direkt aus dem Cache. Damit ihre diese Funktion optimal nutzen könnt ist es erforderlich den Speicher für den Cahce zu erhöhen. Das geht ganz einfach zuerst klickt ihr oben auf Tools, dann wählt ihr Optionen aus.

Danach kommt ein weiteres Fenster, dort wählt ihr die Karteikarte Cache aus.

Ihr könnt den Google Earth Cache auf maximal 2000 MG vergrößern.


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

4 Kommentare

  1. 0xC0FF33
    15. Oktober 2008 um 11:28 — Antworten

    Also ich muss zugeben, dass ich ansich ganz froh bin, dass Google Earth meine Festplatte nicht voll ballert mit Bildern, die ich vielleicht nie wieder anschaue. Aber danke für den Tipp, denn es gibt a doch immer wieder Urlaubsorte, in denen man kein Internet hat. Da ist das die Rettung! ^^

  2. Friedebald Schäbs
    15. Februar 2009 um 16:40 — Antworten

    Ich fände es schön, wenn es eine Funktion gäbe, womit man die ganze Erde herunterladen könnte; sprich komplett offline nutzen könnte. Wer den Speicherplatz hat, für den ist es ja gut. Wer ne Antwort hat kann sie mir gerne schreiben. friedebaldschaebs@msn.com

  3. comfielding
    23. September 2009 um 10:57 — Antworten

    Wer denkt sich solchen Schwachsinn aus…? Da kann ich auch gleich Google Maps verwenden. Werde ich wohl auf ein Konkurrenz Produkt ausweichen müssen… Ich kucke mir sicherlich nciht die ganze Welt einmal an, nur um Earth dann zu 100% offline nutzen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *