Home - SEO - SEO Events & Updates - SEO CAMPIXX 2012: Alkohol und Rock ’n‘ Roll statt Linkjuice – ein Recap

SEO CAMPIXX 2012: Alkohol und Rock ’n‘ Roll statt Linkjuice – ein Recap

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Wenn SEOs einmal im Jahr am Müggelsee in Berlin zusammen kommen, kann Google aufatmen.

Für mich ist es die 3. SEO CAMPIXX, und die erste als reiner Teilnehmer. Für einen guten Zweck wurde wieder das Hotel am berliner Müggelsee in den Ausnahmezustand versetzt. Neben geballten SEO Know-how floss nicht nur der Linkjuice, sondern auch jede Menge Alkohol.

Berlin/Dresden – Am 9.03. bis 11.03. haben sich das „Who is Who“ der deutschen SEO-Szene im Hotel am Müggelsee getroffen. Über 550 Suchmaschinenoptimierer sind zum Networking und Wissenstransfer zusammen gekommen., gleichzeitig sollte für die Björn Schultz Stiftung ein ordentlicher Batzen Geld für ein Kinderhospitz gesammelt werden. Marco Janck alias der SEONAUT ist der Balance Akt zwischen dem tieftraurigen Thema Kinderhospitz und den alljährlichen Spaßfaktor auf der CAMPIXX, hervoragend gelungen.

SEO TOOL DAY ein Flop?

Vor der SEO CAMPIXX gab es noch den SEO TOOL DAY, dem ich bewußt fern geblieben bin, weil ich befürchtet habe, dass daraus nur eine Verkaufsveranstaltung wird, für die ich auch noch Geld bezahlen muss. So bin ich erst am Freitag nachmittag angereist und konnte auch durchwachsenes Feedback von den Tool Day Teilnehmern bekommen.

Man sagte mir, dass sich die Tool-Anbieter Mühe gegeben haben nicht allzu werblich rüber zukommen. Was ja auch nicht einfach ist, schließlich ging es ja immer um die Nutzungsmöglichkeiten von einen bestimmten SEO-Tool. Ich konnte auch oft raushören, das dieser Tag doch eher was für Newbies bzw. neue Mitarbeiter für eine Agentur ist.

Ob das ganze nun ein Flop wird, wird sich noch zeigen, da ja Marco das gesamte Feedback noch auswerten wird.

1. Tag SEO CAMPIXX 2012

SEO CAMPIXX 2012 Eröffnungsrede
SEO CAMPIXX 2012 Eröffnungsrede von Marco Janck

Der erste Tag war wie immer der beste. Die Eröffnungsrede wurde von einem Keynote Speaker der etwas kurioseren Art vorgenommen. Es ging dabei um die „Dienstleistungprozessoptimierung mit der HISÜO-Methode“. Ich dachte mir zuerst, was ist dass den für nen dröger Kram als Keynote, doch mit der Zeit wurde es das reinste Vergnügen dem Redner zu zuhören.  Denn mit der Zeit stellte sich heruas, dass es sich hierbei um ein Comedy-Act der ganz anderen Art hanbdelte. Irgendwie habe ich mich ein wenig wie bei den Yes-Men gefühlt.

Nach dieser erfrischenden Keynote ging es dann auch in die Sessions. Als erstes besuchte ich den Vortrag von Johan Hülen und Sebastian Cario mit dem Thema „Google News Debusting und Best/Worst Practice„. Hier wurden am Beispiel unserer EX-Bundespräsidenten Christian Wulff die Nachrichtenentwicklung auf Google News skizziert. Die Agentur TRG hat da wirklich ein sehr Interessantes Tool an die Hand, dass eigentlich jedes Größere Unternehmen mit PR-Aktivitäten nutzen sollte.

Im Anschluß habe ich die Session von Alexander Hacker besucht, wo es um den Statuswechsel vom Angestellten zum Selbstständigen ging. Falls es einige noch nicht wissen, ich habe mich letztes Jahr selbstständig gemacht und hoffte so weitere neue Erkenntnisse zu gewinnen, leider wussste ich schon das meiste, was Alexander Hacker den Teilnehmern vermittelte.

SEO KPIs mit Florian-Stelzner
SEO KPIs mit Florian-Stelzner

Sehr interessant für mich war der anschließende Vortrag von Florian Stelzner, über SEO KPIs und die daranhängenden Maßnahmen.

Das radio4seo Allstar Panel
Das Radio4Seo Allstar Panel
Radio4Seo Allstar Panel Publikum
Nur ein halbvoller Saal beim Radio4Seo Allstar Panel

Ein wenig enttäuschend fand ich, dass es nur relativ wenige zum Radio4SEO Allstar Panel geschafft haben. Der zusätzliche Eintritt von 10 € kann es doch nicht gewesen sein. Ich gebe zu, hätte ich nicht bewusst auf  die Teilnahme an dieses Panel geachtet, wäre er untergegangen in der Fülle an Veranstaltungen. Hier würde Marco dazu raten, wenn er wieder so etwas plant, dass zu solch einem  Termin, wo es ja immerhin auch um Charity ging, die Auswahl weniger üppig ausfällt.

Der Vortrag danach über „Sexy Social Signal Strategien (SSSS)“ von Sebastian Wenzel, war zwar interessant, doch für mein tägliche Arbeit konnte ich leider nichts herausziehen. Im Grunde ging es um eine voll integrierte Werbekampagne eins US-Hundefutterherstellers und das auch hier erfolgreich Facebook-Kampagnen neben Mobil- und TV -Kampagnen erfolgreich gelaufen sind. Klar wer genug Budget hat, kann auch einiges bewegen. Das war die Quintessenz aus dem Vortrag.

Am Abend fand endlich das statt, wofür eigentlich die meisten zur SEO CAMPIXX pilgern. Das Eventprogramm mit über 1000 Flaschen Warsteiner Bier, Musik und Fun-Aktionen.

Trabbi Ralley auf der SEO-Campixx 2012
Trabbi Ralley auf der SEO-Campixx 2012

Wer schon immer mal an einer Trabbi Ralley teilnehmen wollte, hatte hier vor dem Hotel die Chance dazu. Insgesamt 10 Trabbig standen für die ralley zur verfügung.

Wer wird Seonär
Wer wird Seonär auf der SEO CAMPIXX 2012

Zeitgleich fand im Hotel die beliebte Fun-Quizshow mit Florian Stelzner „Wer wird SEOnär“ statt. Auch hier kam der Charity gedanke nicht zu kurz, neben alkohaltigen Preisen für die Kandidaten und dem SEO-Partyvolk, wurden um  Geld und Sachpreise für die Kinder der Björn Schultz Stiftung gespielt.

Wer wird Seonär Spendencheck für die Björn Schulz Stiftung
Wer wird Seonär Spendencheck für die Björn Schulz Stiftung

Insgsamt sind bei dem Spaß-Quiz über 1814,90 € für die Björn Schulz Stiftung zusammen gekommen.

Danach fand die Charity-Tombola statt. Ich habe mir  für 40 € vier Lose gekauft und konnte zum Glück ein Preis im Wert von 294 € gewinnen. Das hatte sich für mich schon mal gelohnt. Doch Hauptprofiteure von der Tombola die todkranken Kinder, über 4000 € sind bei der Tombola für das Kinderhospitz zusammen gekommen.

Die Band Right Now
Die Band Right Now

Der Höhepunkt für mich war allerdings die Band „Right Now„, die dem SEO-Partyvolk und mir so richtig eingeheizt haben. Noch heute habe ich Muskelkater von dem Konzert. Die Band hat ein unheimliche breites Repertoire an Musikstücken von Pop/Techno und Rap bis Metal, an diesem Abend ging einfach alles. So war dann auch schon um 2:30 Uhr bei mir der Ofen aus und habe mich dann auf mein Zimmer zurückgezogen.

2. Tag SEO CAMPIXX 2012

Der zweite tag stand bei mir im Zeichen der Ausnüchterung, gewiss war ich auch in den Vorträgen anwesend, aber ich merkte schon deutlich den Vorabend. Sehr interessant war trotz allem der Vortrag von Johannes Reimann und Siwen Zhang über „SEO Potenzialprognosen“. Es war doch mal schön, zu sehne, wie das BCG Modell auch im SEO Einzug hält. Da konnte ich dich mal wiede rvon meinem Marketing-Kommunikationsstudium profitieren, weil wir diese Art von Mangemententscheidungsmodellen fast bis zum Er… durchgekaut haben.

Danach konnte man die praktische Umsetzung der rel=“Canonical“ tags auf der SEO CAMPPIXX 2012 nachvollziehen, in dem man den Vortrag „State of the Serps“ von Stefan Fishcerländer verfolgen wollte, und direkt zum Google Linkshare Vortrat von Sören Bendig und Sebastian Altberend verwiesen wurde. Die beiden Vorträge wurden auf Grund ihres Duplicate Contents zusammen gelegt,was mich wirklich erfreut hat, weil ich so gleich zwei Sessions auf einmal abfrühstücken konnte.

Mein Fazit aus diesen Vorträgen ist, dass mein persönlichen Vermutungen auch mit Zahlenmaterial untermauert wurden. Dafür Danke noch mal.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann auch weiter mit den Vortrag Authority vs. Linkbuilding von Martin Mißfeldt. An Hand der Google Doodles hat Martin seinen Workflow dargestellt, wie er mit den Google Doodles umgeht und wie er immer so schnell drüber bloggt. Vor dieser Offenheit ziehe ich meinen Hut, denn ich möchte nicht ausschließen, dass jetzt mancher mit auf den Zug der Google Doodle mit aufspringt. Doch was wirklich wichtiger war, wie sein Google Doodle Workflow funktioniert, ist der Wissenstransfer in die eigene Nische. Ich werde sicherlich einiges, was Martin berichtet auch auf meine eigene Seiten anwenden können. Diese Session war eine, von der ich also direkt etwas mit Nachause für die tägliche Arbeit am Content mitnehmen konnte.

Weitere Recaps zur SEO-CAMPIXX 2012

SEO CAMPIXX 2012 Song


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

17 Kommentare

  1. 12. März 2012 um 16:08 — Antworten

    Sehr schöner Recap der SEO Campixx dieses Jahr! Danke für die Arbeit.
    Weitere Fotos zu der Veranstaltung habe ich dazu bei ednetz

  2. 12. März 2012 um 16:17 — Antworten

    gab es für 40 euro nicht sogar 5 lose? glückwunsch aber zum gewinn 🙂

  3. Sammy
    12. März 2012 um 17:46 — Antworten

    Nee, jetzt irrst Du Stefan, für ’nen Fuffi gab es 6 Lose.

  4. stefan
    13. März 2012 um 18:06 — Antworten

    bin mir eigentlich immer noch relativ sicher mit der 40/5-variante. kann auch sein, dass die mädels das spontan immer mal anders gesagt haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *