Home - Blogging - Probloggerworld.de hat aufgegeben?

Probloggerworld.de hat aufgegeben?

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Der Blog vom selbsternannten Problogger Rene Kriest ist nicht mehr erreichbar. Hat der deutsche „Problogger“ aufgegeben? Auch Renes Depressions Blog ist‚  nicht online. Hat er sich das Leben genommen? Was ist da los?

Sien Letzter Blogbeitrag von seinem Depressions Blog war: „Kann man Depressionen heilen?“

Zu letzt wurde Rene von vielen Bloggern aus der Blogosphäre gebashed und nieder gemacht. Auf YiGG gab es seiner Zeit ein Battle zwischen den Blogger von Karl-Tux-Stadt‚ und Rene Kriest. Seit dieser Auseinandersetzung wurde es immer stiller um Probloggerworld.de.‚  Kommentare wurden zensiert und die Kommentarfunktion wurde auch deaktiviert,‚  im Zuge dieser Auseinandersetzung. Haben die Auswirkungen dieses Streits Rene Kriest seelisch fertig gemacht? Sind wir für sein Schicksal mitverantwortlich?

Wer von euch da drauŸen weiŸ mehr darüber?

Nachtrag: Probloggerworld.de ist wieder online.‚ Wahrscheinlich war doch‚ nur der Server down. Ich bin schon mal gespannt auf die Beründung. 😀


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

28 Kommentare

  1. 5. November 2007 um 19:34 — Antworten

    Also am 02.11. hatte ich noch einen Trackback von ihm bekommen….wundert mich auch, vor allem, weil seine Domains nun auch nicht mehr richtig konnektiert zu sein scheinen….vielleicht Probleme mit dem Hoster?

  2. 5. November 2007 um 19:50 — Antworten

    Eben, ich habe auch einen Trackback vor kurzem von ihm bekommen.

  3. 5. November 2007 um 19:52 — Antworten

    Ich denke es wäre nun schlechter Stil über jemand der nicht mehr da ist post mortem üble Worte zu verlieren, de mortuis nihil nisi bene sagt der anständige Charakter.

    Ich gestatte mir aber die Frage:
    Sind wir für sein Schicksal mitverantwortlich?
    mit einem deutlichen Nein zu beantworten. Nicht nur für Herrn Kriest. Gilt auch für den Herrn hinter PI oder den Herrn Niggemeier und alle anderen. Jeder ist selbst für das verantwortlich was er von sich gibt. Wer – auf welche Art und Weise auch immer – mit dem Feuer spielt darf sich nicht wundern wenn er sich mal verbrennt.

    (deshalb dürfen zB bei YiGG – Schicksal sei dank – anscheinend auch nur Leute Moderator werden die ihr Benehmen immer im Griff haben und zuerst denken und dann handeln 😉

  4. 5. November 2007 um 20:44 — Antworten

    Hi Rick,

    die Frage nach dem Tod ist vielleicht provokativ, dennoch legitim. Wieso sollte man so eine Frage nicht fragen dürfen?
    Ich wünsche mir nicht, dass er aufgegeben hat und schon gar nicht seinen Tod.

  5. 5. November 2007 um 20:54 — Antworten

    Hallo Sammy,
    ich habe mit dem Lateinischen mors zuerst nur das virtuelle Ableben als Metapher gemeint, den Tod wünsche ich sowieso niemand (au߸er vielleicht jemandem der 37 Kinder vergewaltigt und bestialisch ermordert hat, aber das ist eine andere Sache).

    Ich habe deinen Beitrag ja geyiggt weil man diese Frage sehr wohl stellen kann, und Rene ist ja eine in der Szene bekannte Person die in diversen Top100 Listen regelmä߸iger Gast war. Sein Schaffen mag nun jeder für sich beurteilen.
    Und dass Du am Leben anderer Interesse bekundest und eine soziale Ader hast kennt man ja von Dir schon länger *zwinker*.

    Möge dem Rene ungeachtet seines Schaffens nichts zugesto߸en sein. Und wenn er wieder da ist kann er sich vermutlich das eine oder andere von Dir abgucken… 😉

  6. 5. November 2007 um 20:55 — Antworten

    P.S:
    Kann’s sein dass Rene bevor er gegangen ist noch ein p von Dir mitgenommen hat? Deinem Imressum fehlt nämlich eines… 😉

  7. 5. November 2007 um 21:26 — Antworten

    Das ist ja echt übel. Danke für den Tipp. 😉

  8. 6. November 2007 um 09:46 — Antworten

    Du schreckst wohl vor nichts mehr zurück um mehr Besucher zu bekommen?

  9. 6. November 2007 um 10:22 — Antworten

    Wieso sollte ich Tadeusz? Wieso sollte ich keine Fragen stellen dürfen?

  10. 6. November 2007 um 11:59 — Antworten

    Weil das Hypen einer für kurze Zeit nicht ereichbaren Website ein schöner Yigg-Bait ist 😉

  11. 6. November 2007 um 12:01 — Antworten

    @Tadeusz & nXplorer:
    Ist Euch zufällig der Begriff Argwohn vertraut? Zumindest wo Ihr darob nachgucken könntet… *rolleyes*

  12. 6. November 2007 um 13:52 — Antworten

    Seite ist wieder Online und erreichbar… der Depressions Blog ist aber schon länger Offline, zumindest wird er auch nicht mehr auf http://www.bloggerei.de gelistet, wo der Probloggerworld Blog noch sauber rankt…

    Sicher nur ein Aussetzer des Hosters.

  13. 6. November 2007 um 15:58 — Antworten

    >>Weil das Hypen einer für kurze Zeit nicht ereichbaren Website ein schöner Yigg-Bait ist 😉

    Das hat nichts mit irgendnem Bait zu tun, sondern ist einfach nur geschmacklos und assozial.

    Wenn du dich fragst, was mit Ihm ist, dann schreib ihm doch ne Mail, nen Brief oder ruf Ihn an. Aber einfach mal solche Behauptungen aufzustellen ist einfach NUR Assi!

    Sorry, aber mit dem Beitrag hast du bei mir ausgeschissen.

  14. 6. November 2007 um 16:38 — Antworten

    Dann werde ich mir wohl das leben nehemen müssen Jonathan.

  15. Meik
    6. November 2007 um 16:56 — Antworten

    Hat er sich das Leben genommen?

    rené mag ein trottel sein aber du bist einfach nur ein arschloch

  16. 6. November 2007 um 17:30 — Antworten

    Also beleidigen lassen muss ich mich nicht. Ich habe lediglich eine provokative Frage gestellt. Was kann an Fragen denn schlecht sein? Ein einfaches nein reicht doch.

    Nun ja, ich muss nicht jeden gefallen und das möchte ich auch nicht.
    Einige von euch haben mir unterstellt hier einen YiGG-Bait zu betreiben.
    Wie schön das ihr alle mitmacht.

  17. 6. November 2007 um 18:48 — Antworten

    Jemandem, der über Depressionen und Selbstmordgedanken schreibt, kann man ja wohl gut mal einen Selbstmord unterstellen, wenn man nichts mehr von ihm hört.

    Im Gegensatz zu irgendwelchen asozialen Arschlöchern hat sich Baynado als einer von wenigen zumindest Gedanken über den Verbleib von Rene Kriest gemacht. Ich kann da nichts Verwerfliches dran erkennen.

  18. 6. November 2007 um 19:10 — Antworten

    diese aktion finde ich höchst fragwürdig. es wäre mir zumindest neu das du sonst über jede webseite berichtest die mal ein paar stunden offline ist. im zusammenhang mit den yigg-fights und renes mutiger, öffentlichen auseinandersetzung mit dem thema depressionen gibt das natürlich nen catchy thema ab…

    mit den persönlichen problemen von menschen seine leserzahlen zu steigern und so eine keule wie „hat er sich das leben genommen?“ raus zu holen ist meiner meinung nach unterstes drecks journalisten / bildzeitungs niveau, und menschlich gesehen unter aller sau. sorry sammy aber das geht mir persönlich als leser deines blogs zu weit.

  19. 6. November 2007 um 19:25 — Antworten

    @Stereophone

    Es tut mir leid, dass ich Deine Gefühle verletzt habe. Im Gegensatz zu all den anderen, die sonst kaum vorbeischaun, zähle ich auch auf Deine Meinung.
    Ich finde es irgendwie schon komisch, wie jetzt alle wie die Aas-Geier hier vorbeischaun und mir jetzt einen verbal verbraten möchten.

    Wie oben schon mal erwähnt. Die frage war bewu߸t so provokativ gestellt und ihr alle als Blogger und Webmaster seit drauf eingegangen und ich habe mein Ziel erreicht.
    Alle schimpfen über die Bildzeitung, trotzdem ist sie das meistgelesene Blatt. Keiner will sie lesen doch alle kaufen sie. Das ist diese verlogene Doppelmoral, die die Deutschen pflegen.

    Ich verstehe, dass Anfänger sich über diese Art Stilmittel brüskieren, aber gestandene Webmaster und Blogger?

    Naja egal, er ist ja wieder online.

  20. 6. November 2007 um 19:57 — Antworten

    versteh mich nicht falsch, ich hab dich immernoch lieb 😉 aber in diesem fall fand ich’s einfach nicht c00l.

  21. 6. November 2007 um 22:10 — Antworten

    Sammy du bist ein netter Kerl.
    Bleib doch einfach so.
    Ich fand das Ding auch nicht so dolle, um es milde zu schreiben.
    Sorry.

  22. 7. November 2007 um 00:05 — Antworten

    Was hat dich denn da geritten? So viel zum Thema „Macht SEO süchtig?“..

  23. Jan
    7. November 2007 um 11:48 — Antworten

    … Und schon wieder offline?

  24. 7. November 2007 um 21:43 — Antworten

    manchmal weiss man auch schon gar nicht mehr ob man nun schon online ist oder nicht 🙂 Ich bin ja immer noch sowas von gespannt was das Problem war/ist :)…

  25. 8. November 2007 um 10:14 — Antworten

    Das „Blog“ ohne Kommentare und ohne Favicon ist wieder offline.
    Gibt bestimmt wieder ne saugeile lange Story über die Begebeheiten aber ohne Klärung *lach

  26. 28. November 2007 um 14:30 — Antworten

    Hmm, wenn man schon gerne SEO sein möchte, wo ist denn dann der Startseiten-Button ???

    Gut ich sehe ihn,rechts in der Sidebar, aber warum nicht im Header-Logo ?

    Nen klickbars Bild.

  27. 28. November 2007 um 15:24 — Antworten

    Stimmt, im Moment wird das Bild im Header noch per css eingebunden. Ich komme einfach nicht dazu das zu ändern. Wird aber demnächst noch gefixt werden. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *