Home - Blogging - Hilfe, mein Blog ist infiziert!!!

Hilfe, mein Blog ist infiziert!!!

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Blogfever

Nun hat es mich auch erwischt, diese Krankheit, die sich epidemieartig in der Blogosphäre ausbreitet. Der Name dieser neuen Krankheit ist nicht AIDS, Syphilis, Tripper oder Hepathitis. Nein, es ist nich so schlimm. Blogfever ist der der neue Dienst, der gerade in der Blogosphäre für Furore sorgt und ist sexuell nicht übertragbar. Blogfever ist ein freies, kostenloses Blog-Syndikat. Über‚ diesen Dienst können Blogger untereinander für sich werben.

Man muss nur‚ „Widget“ im eigenem‚ Blog einbinden, in dem jeweils eine bestimmte Anzahl von Links zu anderen, themenrelevanten Blogs angezeigt werden. Für jeden dargestellten Link erhält man‚ Punkte. Diese Punkte werden im Verhältnis 1:1 verbraucht, indem‚ man inn seinem‚ Blog andere Blogs angezeigt. Das Verhältnis von Fremd- und Eigenwerbung ist also 1:1, je mehr‚ man für andere Blogs wirbt, desto mehr wird auch‚ der eigene‚ Blog beworben.

Mit Hilfe von Blogfever ist es möglich‚ den eigenen‚ Blog einer großen Masse von Bloglesern zugänglich zu machen. Durch die themenbasierte Zuordnung von Anzeigen der verschiedenen Blogs wird zudem genau‚ die Zielgruppe angesprochen. Blogfever wird von Mayer Webservice betrieben, einer Firma, die auf Internetwerbung und -vermarktung spezialisiert ist. Blogfever möchte nun stark wachsen und hat eine Prämie von 150 € versprochen, der die meisten User wirbt.

Um das schnelle Wachstum unseres Syndikates weiter voranzutreiben möchten wir einen Wettbewerb unter allen teilnehmenden Blogs starten. Wir vergeben 150 ¢€š¬ Preisgeld an diejenigen, die von jetzt an bis zum 21.10.2007 die meisten Blogs für unser System werben. Das Preisgeld wird unter den Plätzen 1 bis 3 prozentual anhand der geworbenen Blogs aufgeteilt.

Beispiel:
User A wirbt 25 Blogs
User B wirbt 15 Blogs
User C wirbt 10 Blogs

Insgesamt wurden 50 Blogs von den ersten 3 Usern geworben. Pro Blog erhält somit jeder User 150 ¢€š¬/ 50 geworbene Blogs = 3 €.

User A erhält somit 75 €
User B erhält somit 45 €
User C erhält somit 30 €

Gewertet werden nur die Blogs, die aktiv geführt werden, regelmäŸig neue Beiträge schreiben und das Blogfever-Widget eingebunden haben. Der Wettbewerb startet jetzt sofort. Ab jetzt werden alle geworbenen Blogs gewertet.

Ich werde nun Blogfever auch mal testen, ob es etwas bringt und euch zum späteren Zeitpunkt über den Trafficgewinn informieren.‚


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

11 Kommentare

  1. 6. Oktober 2007 um 01:42 — Antworten

    moin

    habe das ding jetzt 6 tage im blog, und das ist die statistik

    ———
    Sie haben ingesamt 699.5 Punkte verdient. Ihr Guthaben beträgt -4870,5 Punkte. Alle Ihre Schlagzeilen wurden insgesamt 5570 mal in anderen Blogs angezeigt und 16 mal angeklickt.
    ———

    grü߸e

  2. 6. Oktober 2007 um 10:23 — Antworten

    Naja, Blogfever ist relativ neu. Da bringt es meiner Meinung nichts so früh schon Statistiken zu veröffentlichen. Das Ding muss noch reifen. 😉

  3. 6. Oktober 2007 um 19:10 — Antworten

    Ich hab mich da auch irgendwo angesteckt 😉
    Richtig, das Dingens muss erst mal viele teilnehmende Blogs und Blogger haben, dann geht’s los.

  4. 7. Oktober 2007 um 16:17 — Antworten

    in früheren zeiten nannte man das, was sich nun blogfever schimpft, einfach und stumpf „bannertausch“… und das konzept war schon damals scheisse, was soll sich also daran gro߸ geändert haben, nur weil es jetzt „blogs“ sind und „textlinks“ statt „homepages“ und „banner“?

    einer der vielen, vielen „web 2.0“-pseudodienste, die die welt einfach nicht braucht….

  5. 7. Oktober 2007 um 21:50 — Antworten

    über die funktion solcher dienste schweige ich mal lieber. und bei dem preisgeld bekomme ich schüttelfrost 🙂

  6. 7. Oktober 2007 um 22:03 — Antworten

    Naja, das Preisgeld ist nicht wirkklich hoch. Wenn der Dienst gut angenommen wird und die Javalinks beseitigt werden, wird es rocken. ;-)/

  7. Constanze
    12. Oktober 2007 um 08:09 — Antworten

    Ich sehe das System von Blogfever ganz anders zu den damaligen Bannertauschsystemen.
    Es werden nicht nur Banner getauscht, sondern themenrelevante Schlagzeilen aus anderen Blogs.
    Ich persönlich habe dadurch schon mehrere Blogs kennengelernt, die sich thematisch mit meinem Blog beschäftigen. Interessante Sache.
    Der riesen Trafficbringer ist Blogfever bisher zwar nicht, das muss man klar sagen. Ich denke aber, dass das Teil Zukunft hat. Wenn die es wirklich schaffen 1000 Blogs zusammenzubekommen, wird das Teil rocken.

  8. 12. Oktober 2007 um 14:05 — Antworten

    Gebe die recht Constanze. Im Moment sind es noch knapp über 200 Blogs.

  9. Patrick
    7. November 2010 um 16:58 — Antworten

    Blogfever ist leider nicht erreichbar, gibt es denn noch andere solcher Widgets???
    Wie effektiv war Blogfever denn?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *