Home - Google - Google Maps - Google Maps geht zu weit

Google Maps geht zu weit

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

In diesem Video geht Google Maps eindeutig zuweit. Zwei Google Streetview User werden vom Googlebot in ihrer Wohnung heimgesucht. Ein sehr witziges Video, das auf die Sicherheitsbedenken und die Verletzung der Privatsphäre durch den Suchmaschinen Giganten anspielt. Viel spaß beim zuschauen. 😀

Wer jetzt selber mal Google besuchen möchte kann gerne unten Google Streetview nutzen.
View Larger Map

  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

8 Kommentare

  1. 3. Februar 2008 um 12:28 — Antworten

    Was du alles findest, und schlimmer was es nicht alles gibt :(

  2. 3. Februar 2008 um 13:51 — Antworten

    Ja, Google machts möglich.

  3. sMs
    4. Februar 2008 um 13:09 — Antworten

    Hm…wirklich erschreckend :-( Ich seh uns schon irgendwann alle mit einer Maske rumlaufen, weil Google alles aufnimmt und sofort online verwertet 😉

  4. 5. Februar 2008 um 06:39 — Antworten

    Hallo,

    ich habe dieses Video auch schon bereits gesehen und finde das gar nicht mal so übertrieben, denn möglich ist das vll. schon in den nächsten Jahrzehnten, aber es ist doch klar, dass das Internet sich, weltweit gesehen, ganz unterschiedlich schnell entwickelt und ob wir sowas in Germany erleben werden, das wird sicherlich dauern, aber zugleich stellt diese womöglich baldige Tatsache ein exzellentes Instrument für die globale ß“berwachung dar.

    Wenn ich mir auch nur erlaube, das Internet in 50 Jahren vorzustellen, kann auf die Menschheit so einiges zukommen. Sowas kann man ja leider nicht abwenden, denn das doch das Ziel von G. ist. Momentan ist dieses Ziel noch eine Vision in der Ferne, aber auf Zeit lässt sich wahrscheinlich auch das überwinden.

    Gruss Alex…

  5. 5. Februar 2008 um 10:05 — Antworten

    „Sowas kann man ja leider nicht abwenden, denn das doch das Ziel von G. ist.“

    Das ist ein Satz den ich gar nicht mag. Wir alle haben eine Wahl. Zumindest solange, bis Goolge Yahoo! nicht kauft. Solange es die fabelhafte Suchmaschine Ask.com, Exlead und viele andere mehr.

  6. Jack
    7. Februar 2008 um 17:25 — Antworten

    Das Video ist witzig, zeigt aber auch, was auf uns zukommen könnte.

  7. […] auf die Privatsphäre seiner Nutzer legt ist ja nichts neues wie auch dieses witziges Video über Streetview Google Maps […]

  8. Maci
    13. Februar 2008 um 10:02 — Antworten

    Abwarten….noch 2-3 Jahre dann gehts los :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *