Home - Google - Google kauft GrandCentral für 50 Millionen Dollar

Google kauft GrandCentral für 50 Millionen Dollar

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Die Suchmaschine Google kauft den kalifonischen Telekomanbieter GrandCentral für 50 Millionen Dollar. GrandCentral hat sich auf mobile Telekommunikationsdienstleistungen spezialisiert. Derzeit steht der Dienst nur in den USA und Kanada zur verfügung.
GrandCentral

Google scheint die Zukunft des Internets auch im Mobilfunk zu sehen, somit ist dieser kauf eine strategische Entscheidung gewesen. Es bleibt abzuwarten, ob Google auch in Europa einen eignen Dienst etablieren möchte. Das stelle ich mir allerdings sehr kostspielig vor. Der Kauf von GrandCentral lässt jetzt nur noch die Einführung des Google Phones auf sich warten. Ich selber könnte mir schon vorstellen über Google zu telefonieren, allerdings möchte ich dann auch genau wissen, welche Daten Google dann über mich erhebn möchte. Sollten wirklich Gespräche und ein Bewegungsprofil von mir erstellt werden, sehe ich die Einführung eher skeptisch.

Der Suchmaschinen Monopolist ist derzeit wierder auf Einkaufstour. Erst im Mai diesen Jahres hat Google die Werbebranche durchgeschüttelt mit dem Doubleclick Deal. Eine komplette œbersicht von 55 Firmenkäufen und Beteiligungen findet ihr im Artikel Google Akquisitionen hier im Suchmaschinen Blog. via: SeekXL


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

3 Kommentare

  1. 3. Juli 2007 um 13:56 — Antworten

    Hi Sammy,

    also auch wenn es kostenlos sicher sehr verlockend ist, ebenso wie es den Markt dann in Deutschland bei den Telefongebühren nochmals zum rotieren bringt, so werde ich nicht den Service nutzen, da alle Gespräche aufgezeichnet werden und man halt nicht weiss was damit geschieht. Da ist das Wort „umsonst“ mir dann zu zweideutig.

    Was ich aber schick finde ist die Möglichkeit langfristig sich wirklich auf eine Nummer festzulegen, egal wo man ist, wohin man zieht, ob unterwegs oder im Festnetz, das finde ich sehr gut – da hat man endlich wieder mehr Platz auf der Visitenkarte für sein Xing Profil 😀 ^^

    Gruss an Dich und den Blockstock habe ich noch nicht vergessen, mir fehlte bis dato nur ein bisserl die Zeit ^^, aber ich werfe noch zurück *smile*

  2. Andreas
    12. Juli 2007 um 15:54 — Antworten

    Hallo,
    danke fuer die Infos, hab das auch in meinem Blog jetzt geschrieben unter:
    http://blog.singleboersenvergleich.org/2007/07/12/google-kauft-grandcentral/

    Ansich zum fürchten. Oder ? Die kaufen immer mehr und mehr und mehr und wir werden von 1 Anbieter abhaengig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *