Home - Google - Google bietet eignen DNS Server an

Google bietet eignen DNS Server an

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Das surfen durchs Internet soll noch schneller werden, mit Googles eignen DNS Server. Die DNS Server sind quasi das Telefonbuch für das Internet.

Der Google Public DNS soll nicht nur das Intenret schneller machen, sondern auch sichere. Spoofing-Attacken, das sind Angriffe, bei denen dem Browser manipulierte IP-Adressen als Antwort auf seine DNS-Anfragen ausgeliefert werden, sollen nich tmehr möglich sein. Kriminelle im Internet nutzen Spoofing-Attacken, um Internetnutzer auf manipulierte Webseiten umzuleiten, von denen aus sie Schadsoftware auf deren Rechner einschleusen.

Gleichzeitig bietet dieser Schutz auch das Potenzial mißbraucht zu werden. China nutzt diese Technik, um unliebsame Inhalte aus dem Netz für seine Nutzer ganz zu tilgen. Der normale chinisesische Nutzer bekommt gar nicht erst mit, dass er die Folgen einer Zensur gerade erlebt, wenn er z.B. eine Seite zum Thema Tibet aufruft. Für ihn sieht es so aus, als wenn die Seite nicht existiert (Fehler 404), oder dass der Server gerade nicht am Netz ist.

Diese plumpe Art der Zensur unterstelle ich Google jetzt erstmal nicht. Ich begrüße, das Google, das Thema DNS durch sein eigenes Engagement ein wenig öffentlicher macht. Ich begrüße es auch, dass es nun eine weitere Anlaufstelle gibt, die eine weitere DNS Alternative anbietet. Auf der anderen Seite habe ich auch ein wenig Bauchschmerzen, denn das was Google mit seinen ganzen Services auf die Beine Stellt, kann in eine monopolartige Schlüsselstellung zum Internet münden.

Der nächste logische Schritt wäre, einen eignen kostenlosen Zugang zum Internet anzubieten und kostenlose Handygespräche. Ich bin gespannt, ob es soweit kommen wird. Spätestens dann sollte man sich überlegen, ob nicht die Firma Google doch unter UNO Aufsicht, bezweise unter einer demokratischen Kontrolle gehört. Wissen ist Macht und Google wird zu dem Knotenpunkt für Wissen werden.

Doch genug der Worte, ich werde für mich und meine Familie das Experiment wagen und die Google Public DNS Server testen.

Das sind die Google DNS server Adressen: 8.8.8.8 and 8.8.4.4.


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

4 Kommentare

  1. 5. Dezember 2009 um 11:20 — Antworten

    â™» @baynado: Google bietet eignen DNS Server an http://bit.ly/7qT2lE

  2. 5. Dezember 2009 um 11:48 — Antworten

    Mir wird Google langsam unheimlich. Die Idee mit der Kontrolle wäre nicht schlecht, die haben ja schon wirklich ein Quasi-Monopol.

  3. 5. Dezember 2009 um 11:55 — Antworten

    Google bietet eignen DNS Server an: Das surfen durchs Internet soll noch schneller werden, mit Googles eig.. http://cli.gs/YybYL #seo

  4. 5. Dezember 2009 um 12:17 — Antworten

    Und wieder eine Möglichkeit, herauszufinden, auf welche Website die User gehen – perfekt. Wenn das mal nicht standardmäßig bei Chrome und ChromeOS genutzt wird 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *