Home - Podcasts - B.OM.B 02: (Si) Sichtbarkeitsindex Manipulieren

B.OM.B 02: (Si) Sichtbarkeitsindex Manipulieren

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Jetzt ist schon über eine Woche ins Land gegangen und ich habe einen interessanten Gast für die B.OM.B Folge 2 gewinnen können. Gemeinsam mit Tobias Pellney, SEO seines Zeichens reden wir über allerlei SEO Themen. Darunter auch wie man den  berühmt berüchtigten (Si) Sichtbarkeitsindex austricksen kann.

Dresden –  Das die SEO-KPI Werte, nicht der Weisheit letzter Schluss sind ist nicht wirklich neu. Schon Dan Larkin hatte vor gut einem Jahr darauf hingewiesen. Auch im ABAKUS Forum kommen immer wieder Fragen, wie man den SI „gamen“ kann, zu letzt im Mai diesen Jahres. Das zeigt schon wie KPI-Besessen so manch SEO ist, obwohl es nicht immer sinnvoll ist. Natürlich dürfen  auch die Kollegen von SEo-United nicht fehlen. Malte Landwehr hat hier einen weiteren tollen Artikel zum Thema diesen Sommer verfasst.

Video

Weitere externe Verweise

*Affiliate Link


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

6 Kommentare

  1. 23. November 2012 um 16:39 — Antworten

    Super Show… und der Dresdner Tannenbaum geht wirklich gar nicht 😉

    • 23. November 2012 um 17:22 — Antworten

      Danke! Also ich finde den Tannenbaum jetzt nicht so schlecht. 🙂

    • Tobias
      24. November 2012 um 16:16 — Antworten

      Na Nils ich hoffe du kommst bei der Leipziger Runde bei uns im Büro vorbei!

  2. 24. November 2012 um 13:02 — Antworten

    SI pimpen? Einfach Content und gute Links drauf – dann pimpt der sich von ganz alleine 🙂
    Ansonsten wenn Du es so machen möchtest wie Du vorgehst – einfach Johannes fragen ob er Dir die Liste mit den Begriffen zuschickt 🙂

  3. 7. Dezember 2012 um 16:49 — Antworten

    Moin Moin,

    mein heisser Tipp: Es wirkt angenehmer, wenn Du beim Podcasten zu 90% in die Cam schaust. Damit fühlt sich der Zuschauer (wenn er mal hinschaut) auch etwas besser angesprochen. Es wirkt sonst im schlimmsten Fall so „beiläufig“ oder halbherzig. Die Themen fand ich etwas semi-aktuell, da der Beitrag von Dan auch schon ein Weilchen zurückliegt und das WordPress-Video SEO Plugin nun auch schon ein paar Wochen am Start ist.

    Weiterhin viel Erfolg und Daumen hoch für Deinen Podcast – Willkommen im Club!

    Ein Bild des Tannenbaums würde ich noch einfügen 🙂

    Gruß aus Stuttgart,,
    Tobi

  4. 7. Dezember 2012 um 18:45 — Antworten

    Hallo Tobi Fox,

    vielen Dank für deine sachliche Kritik. Ja, mit dem in die Kamera schauen, ist echt schwierig . Ich muss mich erst daran gewönnen mit einer Kamera zu sprechen. 🙂
    Ich denke, dass sich das mit der Zeit verbessert.

    Viele Grüße

    Sammy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *