Home - Google - AdSense - Adsense for Games

Adsense for Games

0
Shares
Pinterest Google+
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Google Adsense Teaser

Heute ist Adsense for Games ist in den USA in der Beta Phase getartet.

Online-Spiele Herstelle können nun, Video-, Bild-, oder Textwerbung von Google in ihre Systeme einbinden. Wie egwohnt werden die Google-Anzeigen über Stichwörter im Spiel integriert.

Aktuell können nur inden USA diese Anzeigen geschaltet werden.Die Spielefirmen Konami, Playfish, Zynga, Demand Media und das Spielenetzwerk Mochi Media arebiten mit Google zusammen. Beta-Werbekunden sind die Firmen Sony Pictures, der Mobilfunker Sprint und das Versicherungsunternehmen Esurance auf.

Die Anzeigen werden entweder auf Basis von Page Impressions oder von Kunden getätigte Klicks bezahlt. Die Einnahmen werden zwischen Google und den Spieleentwicklern geteilt. Laut den Juli-Statistiken des Marktforschers ComScore, spielen 25 Prozent der Internet-Nutzer weltweit Online-Spiele. Das wären dann rund 200 Millionen Menschen.Mit einem Wachstum von jährlich betrage 17 Prozent ist es ein sehr attraktiver Markt für Google. [via]

Videos zu Adsense for Games

Gerüchten zufolge möchte Google selber auch zum Spiele Anbieter werden. So könnten z.B. werbefinanzierte und für den Endverbraucher kostenlose Egoshooter angeboten werden.


  • Empfange garantiert alle Neuigkeiten in Deinem Postfach!
  • Exklusive Infos
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder austragen. Du kannst die Datenschutzhinweise jederzeit hier einsehen.

5 Kommentare

  1. 8. Oktober 2008 um 10:58 — Antworten

    Eine sehr coole Idee bin gespannt wie das in den USA einschlagen wird und ob es dann nach Deutschland kommt 😉

  2. Browsergames Fan
    8. Oktober 2008 um 17:10 — Antworten

    Naja, als nächstes trägt dann wohl der Gegner in dem Egoshooter auf der Brust eine Adsense-Anzeige mit sich rum 😉
    Auf jeden Fall hat sich google eine echte Nische mit unglaublichen Potential herausgesucht. Es gibt zwar einige Anbieter für Ingame-Werbung, jedoch hat keiner einen Standard und alle haben unterschiedliche herangehensweisen und Abrechnungsmodelle. Das wird sich mit Sicherheit ändern!

  3. 8. Oktober 2008 um 21:02 — Antworten

    @ Smartplaying … Bigpoint ist in dem Segment in Europa schon sehr stark vertreten, nur ist das Wachstumspotential in diesem Bereich bei weitem noch nicht erreicht, im Gegenteil … das große Geld lässt sich noch verdienen.

    Ich würde es jedenfalls begrüßen, wenn durch stärkeren Einsatz von InGame Werbung, ein günstigeres – wenn auch mit Werbung behaftet – Game für den Endverbraucher möglich wird.

    @ Baynado … sehen wir uns am Freitag in Leipzig?

  4. Baynado
    8. Oktober 2008 um 21:21 — Antworten

    Ich kann leider aus privaten Gründen nicht kommen, schade. 🙁

  5. Onlinespieler
    22. November 2008 um 14:49 — Antworten

    Das belebt doch mal wieder das geschaft, dabei hoffe ich das auch noch einige andere grosse spielehersteller nachziehen werden.

    Da steck auch noch eine menge potenzial drin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *